Mario Schulze auf dem Thron

Eine tolle Stimmung herrschte beim Oktoberfest des Schützenvereins "Grüne Eiche". Dazu trugen maßgeblich die beiden Musikanten Martin und Werner bei. Bilder: iv (2)
Lokales
Pechbrunn
16.10.2014
23
0

In einem zünftigen Rahmen gingen die Proklamation des Pechbrunner Bürgerschützenkönigs und die Siegerehrung des Pokalschießens über die Bühne. Zum zweiten Mal hatten die Schützen ein Oktoberfest organisiert - und dabei standen nicht nur die Leistungen mit Pistole und Gewehr im Mittelpunkt.

"Grüne-Eiche"-Vorsitzender Michael Zeitler begrüßte im Schützenheim nicht nur die Teilnehmer, sondern auch Gäste aus nah und fern. Diese brauchten ihr Kommen nicht bereuen, denn auf dem Programm des Abends standen neben dem offiziellen Teil flotte Stimmungsmusik und bayerische Schmankerl. Bis weit nach Mitternacht ging es hoch her.

Tontauben-Club souverän

Neun Mannschaften mit jeweils vier Schützen, von denen jeweils die drei besten in die Wertung kamen, beteiligten sich laut Zeitler am Bürger- und Pokalschießen. Der Vorsitzende dankte dem Schützenmeisteramt für die reibungslose Durchführung und der Sparkasse Nordoberpfalz für eine Geldspende zur Beschaffung der Siegerpokale. Wieder einmal war der Tontauben-Club Teichelberg nicht zu schlagen. Roland Tröger, Hubert Hein, Josef Bauer und Erwin Kuchta sicherten sich mit 366 Ringen erneut den ersten Platz. Auf Rang zwei landete die zweite Mannschaft des Tontauben-Clubs (345 Ringe), dahinter folgten der Katholische Kirchenchor Pechbrunn, die Band "Saitenstrom", das Team Burschenverein II, der Katholische Mütterverein, die Feuerwehr Pechbrunn, der SPD-Ortsverein Pechbrunn-Groschlattengrün und das Team Burschenverein I. Für alle Mannschaften gab es jeweils einen Pokal, die Meistbeteiligungsprämie in Form eines Kastens Bier ging an den Tontauben-Club Teichelberg. Höhepunkt des Abends war die Proklamation des Bürgerschützenkönigs 2014/15. Vorjahressiegerin Julia Schmiedel konnte ihren Titel nicht verteidigen und musste ihn an Mario Schulze abgeben, der den besten Tiefschuss (360,9-Teiler) erzielt hatte. Mit dem Titel des Vizebürgerkönigs musste sich Stefan Günther zufrieden geben.

Auf einer gleichzeitig mit ausgeschossenen Glücksscheibe, auf der Geldpreise zur Verteilung kamen, setzte sich Isgard Forschepiepe mit einem 57,8-Teiler durch. Auf Platz zwei landete der neue Bürgerkönig Mario Schulze mit einem 285,2-Teiler vor Julia Schmiedel (297,6-Teiler).

Maßkrugstemmen

Vorsitzender Michael Zeitler bedankte sich bei den Schützen und wünschte allen Gästen ein paar fröhliche Stunden beim Oktoberfest des Vereins. Im Verlauf des Abends standen noch einige Einlagen und ein Maßkrugstemmen auf dem Programm. Hier gewann erneut der neue Bürgerschützenkönig Mario Schulze, der den Bierkrug am längsten mit ausgestrecktem Arm halten konnte. Bereits im Vorjahr hatte er sich dabei souverän gegen die Konkurrenz durchgesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.