Runter von der Liste

Lokales
Pechbrunn
07.12.2015
0
0

Der Bahnhof wäre eigentlich kein Denkmal mehr, erklärte ein Vertreter des Landesamts für Denkmalpflege der Gemeinde Pechbrunn bei einem Anruf. In der letzten Sitzung des Jahres befasste sich der Gemeinderat mit dem Thema.

Von außen weise das Gebäude keine für ein Denkmal typischen Eigenschaften auf, hieß es seitens der Behörde. Deshalb könne das Gebäude komplett von der Denkmalliste gestrichen werden. Wie Bürgermeister Ernst Neumann dazu feststellte, sei das Gebäude unbewohnt und nach wie vor im Besitz der Deutschen Bahn AG und außerdem ziemlich herunter gekommen.

Der "Zahn der Zeit" nagte nicht nur am ehemaligen Bahngebäude sondern auch an den Nebengebäuden, da die Bahn AG nach dem Neubau der Haltestelle in Pechbrunn in den alten Bahnhof nichts mehr investierte und ihn praktisch dem Verfall preisgab. Auch seitens der Gemeinde bestehe wenig Interesse dieses Bauwerk zu erwerben.

Außerdem habe, wie Isgard Forschepiepe (SPD) in der folgenden Diskussion feststellte, die Gemeinde auch kein Konzept für eine weitere Verwendung im Hinblick auf die zu erwartenden Kosten entwickelt. Gemeinderat Thomas Dehmel (SPD) meinte, dass mit dem Wegfall des Denkmalschutzes eventuell leichter ein Käufer seitens der Bahn gefunden werden könnte. Die Bahn strebe nach wie vor den Verkauf der Immobilie an.

Zwei syrische Familien

Schließlich erklärte sich der Gemeinderat einstimmig mit der geplanten Streichung des Bahnhofsgebäudes aus der Denkmalliste einverstanden. Im letzten öffentlichen Punkt "Wünsche und Anregungen" ließ Bürgermeister Neumann den Gemeinderat wissen, dass die Eingangstüre an der Turnhalle erneuert wurde. Sie habe im Laufe der Zeit nicht mehr richtig verschlossen werden können, denn sie hatte sich in den Jahren verzogen. Außerdem gab Neumann bekannt, dass sich seit einigen Tagen zwei syrische Familien in Pechbrunn befinden. Schließlich wies der Bürgermeister noch darauf hin, dass sich die Öffnungszeiten der VR-Bank Fichtelgebirge der Zweigstelle in Pechbrunn ab Januar ändern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.