Sicherheits- und Verhaltenstraining für Kinder
Der Weg aus der Opferrolle

Kinder der Grundschule Pechbrunn zusammen mit dem Referenten Rainer Frank aus Bayreuth.(Bild Karl Völkl)
Lokales
Pechbrunn
03.12.2015
0
0
Ein Sicherheits- und Verhaltenstraining hatte die Volkshochschule für alle Kinder der Grundschule arrangiert. Außenstellen-Leiterin Ute Döhler hatte dafür Rainer Frank aus Bayreuth gewonnen. Sein Ziel: Kinder durch konkrete Verhaltensmaßnahmen sicher und selbstbewusst machen und ihnen vermitteln, Gefahren richtig einzuschätzen, diese frühzeitig zu erkennen. Ein Thema war auch der Schutz vor Übergriffen.

Inhalte waren etwa richtiges Neinsagen, die Einbindung von Zeugen, richtiges Hilfe holen und Ansprechen von Passanten, Verhalten von Abziehdelikten, einfache Selbstverteidigung gegen Gleichaltrige. Aber auch Selbstbehauptung und sicheres Auftreten durch Einsatz von Körpersprache, Verlassen der Opferrolle, Unterscheiden von Fremden und Bekannten, Ansprache an der Bushaltestelle oder auf dem Schulweg, Ansprache aus einem Auto und Fluchtübungen standen auf dem Programm. Das Training brachte den Kindern nicht nur Sicherheit sondern machte auch Spaß - getreu dem Motto: Der Alltag ist kein Gefahrendschungel. Nicht alle Menschen sind böse, aber auch nicht jeder meint es gut.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.