Spielplätze mit neuen Geräten

Sehr zur Freude der Kinder erhalten die Spielplätze der Gemeinde Pechbrunn neue Spielgeräte. Während sie in Groschlattengrün unterhalb der Friedenskiche bereits montiert sind, müssen sich die Kinder in Pechbrunn auf dem Spielplatz "An der Kleewiese" noch etwas gedulden. Bild: iv
Lokales
Pechbrunn
26.08.2015
8
0

Die Kinder in Groschlattengrün nutzen die neu angeschafften Spielgeräte bereits mit Begeisterung. Nun soll auch der Nachwuchs in Pechbrunn in diesen Genuss kommen.

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause genehmigte der Gemeinderat den Ankauf von Geräten für den Kinderspielplatz "An der Kleewiese" in Pechbrunn. Die Kosten dafür betragen 3925 Euro. Die Geräte sollen noch heuer aufgebaut werden. Vergangenes Jahr hatte die Gemeinde in den Spielplatz Groschlattengrün 5900 Euro investiert.

Unterführung vollgelaufen

Bürgermeister Ernst Neumann wies in der Sitzung darauf hin, dass beim jüngsten Starkregen im Gemeindebereich lediglich einige Abschwemmungen zu verzeichnen waren. Allerdings sei die Unterführung der Staatsstraße 2169 (ehemalige B 15) in Richtung Konnersreuth vollgelaufen, da Schwemmmaterial den Abflussgully verstopfte. Die Feuerwehren aus Pechbrunn und Groschlattengrün mussten ausrücken, um den Abfluss wieder frei zu bekommen.

Turnhalle fast fertig

Gemeinderat Gerhard Flügel (SPD) stellte im Punkt "Wünsche und Anregungen" die Frage, ob in der zurückliegenden Trockenperiode die Trinkwasserversorgung in der Gemeinde Pechbrunn gefährdet gewesen sei. Darauf sagte der Bürgermeister, dass zwar das Wasserangebot aus der "Silberrangquelle" etwas zurückgegangen sei. Wie ihm der Wasserwart bestätigte, sei jedoch die Versorgung der Bevölkerung mit Trink- und Brauchwasser nicht gefährdet gewesen. In der Juli-Sitzung hatte Gemeinderätin Hildegard Rank (SPD) vom Bürgermeister wissen wollen, ob es in der Gemeinde möglich ist, eine Laterne der Ortsbeleuchtung geringfügig zu versetzen. Der Bürgermeister, der erst Erkundigungen einholen musste, bejahte dies in der Sitzung.

Abschließend wies Ernst Neumann darauf hin, dass die Sanierungsarbeiten in der Schulturnhalle nahezu abgeschlossen seien. Damit sei die Halle pünktlich zum Schulbeginn sowohl von den Schulkindern als auch von den Vereinen wieder benutzbar, freute er sich über das Ende der Einschränkungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.