VdK-Ortsverband Pechbrunn-Groschlattengrün würdigt Einsatz aller Helfer - Urkunden für treue ...
In Betreuung viel Zeit investiert

Die geehrten VdK-Mitglieder Erika Hager und Heinz Herdegen (Zweite und Dritter von rechts) zusammen mit Kreisgeschäftsführer Harald Gresik und Vorsitzender Elisabeth Darr (von links) sowie Bürgermeister Ernst Neumann. Bild: iv
Lokales
Pechbrunn
02.03.2015
14
0
Die Betreuung der Mitglieder stand im Vordergrund eines arbeitsreichen und von vielen Aktivitäten geprägten Jahres beim VdK-Ortsverband Pechbrunn-Groschlattengrün - dies betonte jetzt Vorsitzende Elisabeth Darr bei der Jahreshauptversammlung im "Raumberghof" bei Mitterteich. Besonders dankte sie den Frauenbeauftragten für zeitintensive Besuche bei Mitgliedern, die wegen Krankheit oder Gebrechlichkeit nicht die Möglichkeit hatten, an den Treffen teilzunehmen. Diese seien auf so mit Informationen versorgt und kleinen Aufmerksamkeiten beschenkt worden.

Auch für die aktiven Mitglieder sei in den vergangenen Monaten einiges geboten gewesen. Die Vorsitzende erinnerte dabei an die regelmäßigen Treffen sowie die Muttertags- und die Weihnachtsfeier. Bei dieser Gelegenheit bedankte sich Darr bei jenen Mitgliedern, die stets für das leibliche Wohl der Gäste sorgten und Kuchen spendeten. "Schön wäre es, wenn diese Treffen von mehr Mitgliedern und nicht nur vom harten Kern besucht würden", bemerkte Darr.

983 Euro gesammelt

Die Sammlung "Helft Wunden heilen" habe den stolzen Betrag von 983 Euro eingebracht. Ein Dank ging hier an alle Sammlerinnen und die Spender. Den Mitgliederstand des Ortsverbandes bezifferte die Vorsitzende auf 114. Zwar habe es vier Neuaufnahmen gegeben, aber auch vier Austritte. Abschließend richtete Elisabeth Darr einen Dank an alle Mitarbeiter, insbesondere an Roswitha Wunderlich, der sie ein kleines Geschenk für ihre aufopferungsvolle Betreuungsarbeit überreichte. Der Kassenbericht, den ebenfalls die Vorsitzende präsentierte, zeigte, dass der Ortsverband trotz geringfügiger Mehrausgaben eine gesunde finanzielle Basis besitze.

Bei den anschließenden Ehrungen stellte sich heraus, dass von elf dazu eingeladenen Personen lediglich zwei Mitglieder den Weg zur Jahreshauptversammlung gefunden hatten. So wurden Erika Hager und Heinz Herdegen für 25-jährige Mitgliedschaft im VdK-Ortsverband mit jeweils einer Urkunde, einer Anstecknadel und einem kleinen Geschenk ausgezeichnet. Vorsitzende Elisabeth Darr dankte den beiden für ihre Treue zum Ortsverband und wünschte für die Zukunft alles Gute.

Von außen nicht sichtbar

Bürgermeister Ernst Neumann dankte dem Ortsverband für seine Aktivitäten, insbesondere im Bereich der Altenbetreuung. "Dahinter steckt viel Arbeit, die von außen nicht sichtbar wahrgenommen wird." Deshalb sei der Ortsverband ein Segen für die gesamte Gemeinde, schon allein im Hinblick auf den zur Zeit vakanten Posten des Seniorenbeauftragten.

358 Neuaufnahmen

Kreisgeschäftsführer Harald Gresik überbrachte auch die Glückwünsche des Kreisvorsitzenden Alfons Wegmann und dankte den Mitarbeitern des Pechbrunner Ortsverbandes für ihren ehrenamtlichen Einsatz und das Engagement bei der Sammlung "Helft Wunden heilen". Gresik berichtete von 358 Neuaufnahmen auf Kreisebene, wodurch nun insgesamt 5439 Personen registriert seien. Allerdings zeige die Entwicklung der vergangenen Jahre, dass sich die Menschen auch wieder leichter vom VdK trennten.

Schließlich verwies Gresik noch auf Verbesserungen im Renten-, Pflege- und Schwerbehindertenrecht und gab einen kurzen Einblick in die drei neuen Abteilungen des VdK: "Leben im Alter", Leben mit Behinderung" und "Ehrenamt". Dem Ortsverband wünschte er abschließend weiterhin eine positive Entwicklung.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.