Wechsel auf dem Thron

Der neue Bürgerschützenkönig Stefan Günther (Dritter von rechts) und die Vertreter der am Vergleichsschießen beteiligten Vereine mit ihren Pokalen zusammen mit Schützenmeister Werner Fleischer (Dritter von links). Bild: iv
Lokales
Pechbrunn
20.10.2015
7
0

Stefan Günther ist der neue Pechbrunner Bürgerschützenkönig. Vorjahressieger Mario Schulze war es bei dem Wettbewerb der "Grüne Eiche"-Schützen nicht gelungen, seinen Titel zu verteidigen.

Mit einem Oktoberfest im Schützenheim an der Badstraße beschloss der Schützenverein sein Bürger- und Pokalschießen 2015. Zweiter Vorsitzender Karlheinz Glaser hieß dazu auch zahlreiche Gäste aus nah und fern willkommen und dankte allen Helfern, die durch ihren Einsatz dieses Fest erst möglich gemacht hätten. Ganz besonders würdigte er die Familie Rank sowie die Spender der Pokale.

Sieben Mannschaften mit jeweils drei oder vier Schützen beteiligten sich heuer am Pokalschießen. Schützenmeister Werner Fleischer berichtete, dass die Amateurschützen zum Teil recht gute Ergebnisse erzielt hätten. Die Nase vorn hatte wie schon so oft in den vergangenen Jahren der Tontauben-Club Teichelberg mit seiner ersten Mannschaft. Die Schützen Roland Tröger, Stefan Goldmann, Josef Bauer und Hubert Hein kamen auf 427 Ringe und holten sich damit den Siegerpokal.

Platz zwei belegte die zweite Mannschaft des Tontauben-Clubs Teichelberg mit 345 Ringen. Auf den weiteren Rängen folgten der Katholische Kirchenchor Pechbrunn (295), die Teams FFW Pechbrunn I (286) und II (266), der SPD-Ortsverein (246) und die Firma Brandhuber (210). Auf einer gleichzeitig mit ausgeschossenen Glückscheibe, auf der Geldpreise zur Verteilung kamen, setzte sich Sven Schmid mit einem 93,4-Teiler durch. Es folgten Celina Schulze (361,8-Teiler) und Stefan Günther (406,8-Teiler). Höhepunkt des Abends war die Proklamation des neuen Bürgerschützenkönigs Stefan Günther. Er sicherte sich den Titel mit einem 242,8-Teiler. Mit der Vizekönigswürde musste sich Celina Schulze zufrieden geben.

Schützenmeister Werner Fleischer bedankte sich abschließend bei allen Teilnehmern des Traditionsschießens und wünschte einige fröhliche Stunden im Schützenheim. Die Schützen und ihre Gäste erlebten in der Tat einen stimmungsvollen Abend mit bayerischen Schmankerln und Musik der Band "Die Tonikas" aus Bad Elster. Gefeiert wurde in gemütlicher Runde bis nach Mitternacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.