Autobahn in Richtung Süden bis Mittag gesperrt
Umgestürzter Lkw legt Verkehr auf der A 93 lahm

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Pechbrunn
01.08.2016
432
0

Viel Geduld mussten heute Vormittag Verkehrsteilnehmer mitbringen, die auf der Autobahn A93 in Richtung Süden unterwegs waren. Laut Polizeiangaben, kippte ein Lkw samt Anhänger um und legte bis in den frühen Nachmittag den Verkehr in Fahrtrichtung Regensburg lahm.

Gegen 6.45 Uhr befuhr ein 36-Jähriger mit einem 12 Tonner-Lkw samt einachsigem Anhänger die Autobahn in Richtung Süden. Kurz nach der Anschlussstelle Pechbrunn kam er dabei aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf den Grünstreifen. Dabei schaukelte sich der mit leeren Fässern beladene Anhänger auf und kippte infolge dessen das gesamte Gespann um.

Der Fahrzeugzug schlitterte ineinander verdreht und kam nach circa 100 Metern quer zur Fahrbahn zum Liegen. "Nachfolgende Fahrzeuge konnten Gott sei Dank rechtzeitig abbremsen und so einen Folgeunfall verhindern", berichtet Polizeihauptkommissar Markus Braun. Der Fahrer des Gespanns blieb beim Unfall unverletzt und konnte sich selbst aus seiner Fahrerkabine befreien.

An der Anschlussstelle Pechbrunn erfolgte eine Ausleitung des in Richtung Süden fließenden Verkehrs. Der sich daraufhin aufbauende Rückstau reichte bis zur Anschlussstelle Marktredwitz zurück. Kräfte des THW und der Verkehrspolizei Hof sorgten für die nötige Stauabsicherung. Zur Bergung des Lastwagens forderten die Beamten ein Spezialunternehmen samt Kran an.

Auch auf den Umleitungsstrecken kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Autobahn war bis 13.20 Uhr in Richtung Süden gesperrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2693)Unfall (822)Autobahn A93 (69)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.