Blumenpflege und Zeitungslektüre

Zum Geburtstag gratulierten der Jubilarin (vorne Mitte) ihre Töchter Ingrid (links) und Gudrun (rechts) sowie (hinten von links) Bürgermeister Ernst Neumann, der ein kleines Geschenk der Gemeinde überreichte, Robert Malzer, Schwiegersohn von Tochter Ingrid, und im Namen der evangelischen Kirchengemeinde Groschlattengrün-Pechbrunn Pfarrer Andreas Kraft aus Waldershof. Bild: iv
Vermischtes
Pechbrunn
21.07.2016
18
0

Groschlattengrün. 85. Geburtstag feierte kürzlich Irmgard Raithel in der Marktredwitzer Straße. Die Jubilarin stammt aus Oberkotzau in Oberfranken und kam 1975 nach Groschlattengrün, wo sie sich zusammen mit ihrem mittlerweile verstorbenen Ehemann Heinrich, den sie 1952 heiratete, häuslich niederließ. Der Ehe entsprangen die Töchter Gudrun und Ingrid, die ihr wiederum die Enkel Stephan und Katia sowie die Urenkel Ben und Janis schenkten. Bis zur Verrentung war die Jubilarin als Pelznäherin in einem Geschäft in Wunsiedel beschäftigt. Trotz ihres hohen Alters geht Irmgard Raithel ihrer Lieblingsbeschäftigung nach, der Arbeit im Garten, wo sie die Blumen hegt und pflegt. Allerdings erst dann, wenn sie ihre Heimatzeitung von vorn bis hinten durchgelesen hat. Zu den zahlreichen Gratulanten zählten ihre Töchter, Enkel und Urenkel, Verwandte, Freunde und Bekannte.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.