Ein Posten weiter vakant

Das neu gewählte Vorstandsteam des Schützenvereins "Grüne Eiche" Pechbrunn zusammen mit den Vereinsmeistern Theresia Pflaum (links) und Werner Fleischer (Dritter von rechts) sowie Bürgermeister Ernst Neumann (rechts). Bild: iv
Vermischtes
Pechbrunn
27.05.2016
30
0

Karl-Heinz Glaser führt künftig offiziell als 1. Vorsitzender den Schützenverein "Grüne Eiche" Pechbrunn. Zwei Jahre lang hatte er dieses Amt kommissarisch ausgeübt. Allerdings ist nun ein anderer Posten vakant.

Weil bei der letzten Vorstandswahl niemand bereit gewesen war, die Nachfolge des ehemaligen Vorsitzenden Michael Zeitler anzutreten, hatte Karl-Heinz Glaser in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender die Führung übernommen. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde er nun zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Kein Stellvertreter


Leider konnte trotz großer Bemühungen von Wahlleiter Bürgermeister Ernst Neumann kein Nachfolger für den Posten eines Stellvertreters gefunden werden. Hildegard Rank übernahm das Amt des Kassiers, Schriftführer wurde Klaus Urbanczyk, Schützenmeister ist Werner Fleischer, Matthias Kutzer bekleidet das Amt des Sportleiters. Zu weiteren Schützenmeistern wurden Helmut Fleischer, Karl-Heinz Glaser, Klaus Urbanczyk und Matthias Kutzer bestimmt. Kassenrevisorinnen sind Theresia Pflaum und Christina Rank.

Eingangs erinnerte Karl-Heinz Glaser an die Aktivitäten der vergangenen Monate, darunter das Vergleichsschießen mit Brand, Groschlattengrün und Marktredwitz, das Bürger- und Pokalschießen, das Sauschießen, das Oktoberfest, das Nussschießen, das Königsschießen und das Gauschießen, das diesmal in Pechbrunn durchgeführt wurde. Am Ende dankte Glaser allen Mitarbeitern im Vorstand, dem Küchen- und Serviceteam und allen freiwilligen Helfern für die gute Zusammenarbeit. Besonders würdigte er die Familie Rank, die in den vergangenen Monaten die Hauptarbeit geleistet habe.

Schützenmeister Werner Fleischer beklagte, dass die Beteiligung an den Wettbewerben etwas zu wünschen übrig lasse. Er bat die aktiven Schützen, dem Verein die Treue zu halten. Sportleiter Matthias Kutzer berichtete vom Klassenerhalt in der B-Klasse der Rundenwettkampfserie und wies darauf hin, dass Michael Zeitler, ein bewährter Schütze, im kommenden Jahr nicht mehr zur Verfügung steht.

Schützenmeister Werner Fleischer war es vorbehalten die Vereinsmeister 2016/17 zu ehren: Sascha Flick (Schützenklasse), Christina Rank (Damenklasse), Theresia Pflaum (Damenaltersklasse) und Werner Fleischer (Seniorenklasse). Für sie gab es jeweils einen Siegerpokal.

Beitragserhöhung


Einen etwas breiteren Rahmen nahm eine Diskussion um die Vereinsbeiträge ein, nachdem vonseiten übergeordneter Stellen eine Erhöhung angekündigt wurde. Man einigte sich darauf, die Beiträge heuer um einen Euro und auch 2017 um einen Euro zu erhöhen. Folgende Jahresbeiträge gelten für das Jahr 2016: Erwachsene 28 Euro (bisher 27), Kinder und Jugendliche 16 Euro (bisher 15), Familienbeitrag 36,50 Euro (bisher 34,50).

Bürgermeister Ernst Neumann freute sich, dass der Verein mit dem neu gewählten Vorstandsteam wieder voll handlungsfähig sei. Es sollte nun im Laufe des Jahres auch gelingen, einen 2. Vorsitzenden zu finden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.