Fast 4000 Euro für guten Zweck

Das neu gewählte Vorstandsteam der KAB Pechbrunn um Vorsitzenden Reinfried Sußmann (vorne rechts) zusammen mit Jubilarin Maria Härtl (vorne, mit Blumen) sowie Präses Pfarrer Dr. Cyprian Anyanwu (vorne, Zweiter von rechts) und Diözesansekretär Markus Nickl (stehend, rechts). Bild: iv
Vermischtes
Pechbrunn
09.06.2016
42
0

Eine spendenfreudige Bewegung ist der KAB-Ortsverband Pechbrunn. Knapp 4000 Euro wurden im abgelaufenen Vereinsjahr für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt. An der Spitze steht unverändert Reinfried Sußmann, der gleich zu Beginn der Jahresversammlung eine besondere Ehrung vornahm.

Im Pfarrheim St. Georg hieß der Vorsitzende neben den Mitgliedern auch Diözesansekretär Markus Nickl aus Weiden und Präses Pfarrer Dr. Cyprian Anyanwu willkommen. Sie alle freuten sich, dass Maria Härtl bereits seit 60 Jahren zur KAB zählt. Als Anerkennung für diese Treue überreichte Reinfried Sußmann die Urkunde des Bundesverbandes sowie einen Bildband und eine Musik-CD.

Im seinem Rechenschaftsbericht bedankte sich der Vorsitzende zunächst bei drei ausscheidenden Vorstandsmitgliedern. Dies waren die beiden Kassenverwalterinnen Rosi Brunner und Elisabeth Hollmann, welche das Amt 27 Jahre inne hatte, sowie Erich Uschold, zuletzt Kreisvorsitzender der Senioren und in gleicher Funktion auch im Ortsverband tätig. Reinfried Sußmann verwies auf ein sehr vielfältiges Jahresgeschehen im 97 Mitglieder starken Ortsverband. An neun Vortragsabenden seien in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung verschiedenste Themen behandelt worden. Weiter nannte der Vorsitzende die Beteiligung an diversen kirchlichen Festen und Veranstaltungen sowie den Verkauf von Blumen- und Kräuterbuschen zum Fest Mariä Himmelfahrt sowie den Weihnachtsbasar. Sußmann dankte allen, die sich eingebracht und damit den Ortsverband mit Leben erfüllt hätten. Ein Dank ging auch an die Mitarbeiter der Vorstandsriege, die ihn bei seiner Arbeit unterstützten.

Gesellige Runde


Im Namen der Frauengruppe erstattete Vorsitzende Margarete Schulda Bericht. Sie erinnerte an verschiedene Aktionen, die ein Spendenaufkommen von insgesamt 3975 Euro eingebracht hätten. Ein Kochabend, eine Fastenspeisung und das Binden der Erntekrone hätten das Jahresgeschehen abgerundet. Ein Dank ging an alle, die dazu einen Beitrag leisteten. Maria Neumann vom Seniorenkreis sagte, dass sich immer am ersten Montag im Monat im Schnitt 18 Frauen und Männer in geselliger Runde treffen. Zum Jahresprogramm zählten auch ein Einkehrtag in Johannisthal und die Maiandacht des Seniorenkreisverbandes.

Bevor man zu den Neuwahlen schritt (siehe Kasten) , sprach Präses Dr. Cyprian Anyanwu ein kurzes Grußwort. Er dankte der Vorstandschaft für die engagierte Arbeit und würdigte jene Mitglieder, die in uneigennütziger Weise versuchten, verzweifelten Menschen mit Wort und Tat zur Seite zu stehen. Diözesansekretär Markus Nickl bat in seinem Grußwort um rege Beteiligung an den bevorstehenden Sozialwahlen.

NeuwahlenDiözesansekretär Markus Nickl leitete die Neuwahlen bei der KAB Pechbrunn. Vorsitzender bleibt Reinfried Sußmann, seine Stellvertreter sind Alois Übelmesser und Franz Döllinger. Vorsitzende der Frauengruppe ist unverändert Margarete Schulda, Stellvertreterin ist Ingrid Köstler. Präses bleibt Pfarrer Dr. Cyprian Anyanwu, Schriftführerin ist Elfriede Forschepiepe, Stellvertreterin ist Anita Hermann. Zur neuen Kassiererin wurde Christl Malzer gewählt, Sozialreferentin ist Christa Judas. Altenwerksleiterin bleibt Maria Neumann, als Stellvertreterin steht ihr Margarete Schulda zur Seite. Fahnenträger ist Reiner Heindl, die Fahnensektion bilden Franz Döllinger und Karlheinz Kendzior. Arbeitsausschussbeiräte sind Angelika Protschky und Doris Reiß, Beauftragte für die Katholische Erwachsenenbildung ist Monika Schmiedel. Kassenrevisoren sind Josef Menges und Monika Bartsch. (iv)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.