Förderkreis übergibt 4300 Euro
Ohne Freunde kleine Brötchen

Die Vorstandsriege der Spendengemeinschaft "SV-Freunde" Pechbrunn-Groschlattengrün zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des SV, Karl Hindringer (rechts). Von links Ludwig Hecht, Helmut Ernstberger, Walter Stiefl und Jörg nach der Frühjahrsversammlung. Bild: iv
Vermischtes
Pechbrunn
21.06.2016
25
0

Auf Hilfe in Geldangelegenheiten verlassen kann sich der Sportverein Pechbrunn-Groschlattengrün. Die Spendengemeinschaft schüttete wieder ihr Füllhorn aus, und das nicht zu knapp.

Zur Frühjahrsversammlung hatte die Spendengemeinschaft "SV-Freunde" Pechbrunn-Groschlattengrün in das Vereinsheim des SV eingeladen. Sprecher Ludwig Hecht begrüßte viele Mitglieder und erwähnte bereits zu Beginn der Versammlung, dass die Gemeinschaft zurzeit 84 Mitglieder zählt

In seinem Rechenschaftsbericht wies Hecht darauf hin, dass man auch in diesem Jahr am Sonntag, den 2. Juli wieder das traditionelle "Zoiglfest" auf dem Sportgelände des SV durchführen wird. Dabei findet bereits zum 14. Mal ein Kleinfeldturnier für Hobbymannschaften statt. Bei einem F-Juniorenturnier zeigen die kleinen Fußballer ihr Können. Auch ein Einlagenspiel ist wieder vorgesehen. Bei einer Verlosung sind als Hauptpreise drei Hubschrauberrundflüge zu gewinnen. Der Sprecher bat die anwesenden Mitglieder diese Veranstaltung wieder tatkräftig zu unterstützen. Zu Schluss bedankte sich der Sprecher bei seinen Mitstreitern für die tatkräftige Unterstützung bei der geleisteten Arbeit in den vergangenen beiden Jahren zum Wohle der Spendengemeinschaft. Ein Dank ging auch an die beiden Kassenprüfer Arno Ritz und Reiner Wydra.

Kassenwart Walter Stifl informierte detailliert über die finanzielle Situation der Spendengemeinschaft. Danach stünden aktuell 4 800 Euro für Spendenzwecke zur Verfügung. Kassenprüfer Arno Ritz berichtete von einer vorbildlichen Kassenführung. SV-Vorsitzender Karl Hindringer bedankte sich zunächst für die bei der vergangenen Sitzung gewährten Zuschüsse und legte Rechenschaft über deren Verwendung ab. Die SV-Freunde seien für den Sportverein von enormer Bedeutung. Ohne sie müsste der SV Pechbrunn-Groschlattengrün wesentlich kleinere Brötchen backen.

Anschließend stellte Hindringer den Antrag, für die Jugendabteilung einen Zuschuss in Höhe von 1500 Euro und für die Spieler der 1. und 2. Mannschaft einen Zuschuss in Höhe von 1000 Euro zu gewähren. Außerdem bat er darum, die Kosten für den errichteten Zaun um den Kleinfeldplatz von 1300 Euro zu übernehmen und für Rücklagen 500 Euro zur Verfügung zu stellen. In der anschließenden Aussprache genehmigten die Mitglieder die beantragten Zuschüsse von insgesamt 4300 Euro, wofür sich der Vorsitzende des SV recht herzlich bedankte.

Vertrauen für Sprecherteam


Nach der Entlastung des Sprecherteams durch Kassenprüfer Arno Ritz stand die Neuwahl des Sprecherteams für die kommenden beiden Jahre an. Diese ergab folgendes Bild: Sprecher bleibt Ludwig Hecht, sein Stellvertreter ist Helmut Ernstberger, um die Finanzen kümmert sich weiter Walter Stiefl und das Amt des Schriftführers übernahm Jörg Kraus. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Reiner Wydra und Arno Ritz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.