Luzia Ernst über Honig
Kraftpaket geht sofort ins Blut

Vermischtes
Pechbrunn
28.07.2016
25
0

Er stärkt die Abwehr, besitzt Vitamine, Mineralstoffe und eignet sich nicht nur als Brotaufstrich: Honig ist das Multitalent, wenn es um Gesundheit geht.

Dies sagte Luzia Ernst anlässlich eines KAB-Vortragsabends im Pfarrheim St. Georg. Die Bildungsbeauftragte des katholischen Erwachsenenbildungswerkes, Monika Schmiedel, hieß die Referentin aus Münchenreuth willkommen. In unserer Gegend, sagte sie eingangs ihres Vortrags, gebe es in der Hauptsache Blüten-, Wald- und Sommerhonig. Dieser sei bei Reizhusten und Heuschnupfenallergie zu empfehlen. Dagegen sei bei Atemwegserkrankungen Waldhonig angebracht. "Er besitzt Bestandteile von ätherischen Ölen." Der Sommerhonig liege mit seinen Eigenschaften zwischen Blüten- und Waldhonig.

Wundheilung


Honig, sagte die Expertin, sei antibakteriell und lange haltbar - ein Kraftpaket, da er gleich ins Blut gehe. "Er neutralisiert den Blutzucker, fördert die Energie und unterstützt die Entgiftung der Leber." Dazu enthalte Honig viele Spurenelemente von Zink und Magnesium. Auch bei Wellness-Massagen und bei Kosmetika werde Honig verwendet. "Er fördert die Heilung von Wunden, hilft bei Verbrennungen und lindert vor allem Schmerzen. Die Referentin stufte den Honig als Allheilmittel ein; dieses sei vielseitig verwendbar. Luzia Ernst nannte einige Produkte und ihre Wirkung auf die Gesundheit. Honigwein vermischt mit Mineralwasser heiß getrunken sei gut gegen Erkältung.

Um dem Anspruch des Verbrauchers zufrieden zu stellen wird Honig mit Gewürzen verschiedenster Geschmacksrichtungen als Brotaufstrich angeboten. Propolishonig, ein bekanntes Erzeugnis, sei hilfreich gegen Husten und stärke die Abwehr des Körpers, wirkt antibiotisch und töte Bakterien und Keime. Bienen produzierten nicht nur Honig. Allein die Bienenstockluft helfe Allergien zu lindern. Gelee-Royale sind nach den Worten von Luzia Ernst "der Jungbrunnen für den Aufbau der Haut und der Zellen." Blütenpollen aus dem Bienenstock sei Vitamin-Mineralstoff für den Körper, nannte die Referentin in ihrem Vortrag.

Für die Möbelpflege


Erwähnenswert sei auch das Bienengift, hilfreich bei Rheuma und wirke Blutdruck senkend. Ein weiteres Bienenprodukt sei das Wachs. Dies wirke entzündungshemmend, sei antiseptisch und werde vor allem neben Kerzen für Salben verwendet. Es enthält Vitamin A, zudem ätherische Öle. Bienenwachs diene zur Möbelpflege sowie der Imprägnierung und in der Lebensmittelindustrie.
Weitere Beiträge zu den Themen: KAB (175)Luzia Ernst (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.