Markus Wunderlich holt stattlichen Karpfen aus dem Weiher
Auch im neuen Jahr im nassen Element

Markus Wunderlich mit seinem kapitalen Fang, einem 18 Kilo schweren Marmorkarpfen. Bild: iv
Vermischtes
Pechbrunn
02.01.2016
125
0

Anglerglück hatte Markus Wunderlich aus Pechbrunn an den letzten Tagen des Jahres. Im Angelgewässer Oberteich 1 des Angelvereins Brand bei Marktredwitz ging ihm ein 18 Kilo schwerer Marmorkarpfen an den Haken. Rund 35 Minuten dauerte es, bis er den Fang an Land ziehen konnte. Außergewöhnlich an diesem kapitalen Fang ist die Jahreszeit. Denn normalerweise sind die Karpfen bereits auf Tauchstation. Doch die milde Witterung bisher ließ die Fische nicht zur Ruhe kommen. Der Karpfen wird das neue Jahr im nassen Element erleben: Wunderlich setzte den Fisch wieder in das Gewässer zurück.

Weitere Beiträge zu den Themen: Hobby (29)Angelverein (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.