Schüler verfolgen Abläufe in der Kläranlage
Gereinigt zurück in den Seibertsbach

Die Kinder der 3. und 4. Klasse der Grundschule erhielten vom Klärwärter Markus Wunderlich ausführliche Informationen über Sinn und Zweck einer Kläranlage. Bild: iv
Vermischtes
Pechbrunn
23.07.2016
35
0

Der Kreislauf des Wassers von der Quelle über die Entnahme aus der Leitung bis zum Rückfluss in die Natur steht im Stundenplan des Heimat- und Sachkundeunterrichts. Da lag es nahe für die Kinder der 3. und 4. Klasse der Grundschule, sich vor Ort in der Kläranlage der Gemeinde über dieses Thema informieren zu lassen. Also machten sich die Schüler samt Lehrerin Silke Ruß auf den Weg dorthin.

Klärwärter Markus Wunderlich belehrte die Besucher kurz über das richtige Verhalten in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände der Anlage. Es folgte ein ausführlicher Bericht über den Sinn und Zweck von Kläranlagen. "Wasser ist ein äußerst kostbares Gut, der Umgang damit sollte in verantwortlicher Weise geschehen", betonte der Klärwärter. Es sei notwendig, verschmutztes Wasser so aufzubereiten, dass man es der Natur bedenkenlos zurückgeben könne. Wie dies geschieht, zeigte Wunderlich den Kindern bei einem Rundgang durch die Kläranlage, angefangen vom Regenrückhaltebecken, wo das verschmutzte Wasser ankommt, über das Schneckenhebewerk, das Vorklärbecken, den Klärschlammbehälter und den Tropfkörper, wo die biologische Klärung des Wassers stattfindet, bis hin zum Nachklärbecken, von wo aus das gereinigte Wasser dem nahe gelegenen Seibertsbach wieder zugeführt wird.

Die Kinder zeigten sich beeindruckt von den vielen Stufen, die das verschmutzte Wasser durchlaufen muss, um am Ende nahezu glasklar die Kläranlage zu verlassen. Zahlreiche Fragen beantwortete der Klärwärter in verständlicher Form, so dass die Kinder am Ende dieser interessanten Unterrichtsstunde gut informiert den Rückweg zur Schule antraten. Vorher lud der Klärwärter die Kinder zu einem kleinen Imbiss ein, den eine ortsansässige Metzgerei gestiftet hatte. Klassenlehrerin Silke Ruß bedankte sich für den umfassenden Einblick in den Wasserkreislauf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Grundschule Pechbrunn (7)Kläranlage Pechbrunn (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.