Schule klein, aber oho

Die vielen Besucher des Schulfestes freuten sich über die Darbietungen der Schüler. Schattige Plätze waren besonders begehrt. Bild: iv
Vermischtes
Pechbrunn
21.07.2016
34
0

Der Ernst des Lernens rückt zum Schuljahresende traditionell etwas in den Hintergrund, Spiel und Spaß gewinnen die Oberhand. So war es auch beim Schulfest in Pechbrunn.

Herrliches Sommerwetter, zahlreiche Eltern und Großeltern sowie viele Gäste gaben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. Die Einrichtung zählt mit etwas über 50 Kindern zwar zu den kleineren Grundschulen, präsentierte sich aber sehr lebendig. Die Rektorin der Grundschule Mitterteich, zu der auch die Grundschule Pechbrunn zählt, Renate Zuber, begrüßte die Gäste. Bürgermeister Ernst Neumann, Pfarrer Dr. Cyprian Anyanwu Kinderhaus-Leiterin Michaela Kopp, Elternbeirats-Vorsitzender Thomas Döhler und das gesamte Kollegium der Grundschule mit Silke Ruß, Margot Stingl, Beate Koch und Erika Fennerl waren vertreten.

"Die Verbundenheit der Eltern zu ihrer Schule zeigt sich durch den hervorragenden Besuch dieser Veranstaltung", sagte die Rektorin. Dankesworte erntete der Elternbeirat für die mustergültige Organisation des Festes. Ein besonderes Lob galt den Lehrkräften, die mit den Kinder wieder fleißig geprobt hatten, um diesen Nachmittag abwechslungsreich zu gestalten.

Dann waren die Kinder dran. Mit Liedern mit und ohne Begleitung, Tänzen und sonstigen Aufführungen zogen sie ein Programm ab, das immer wieder den Beifall der zahlreichen Zuschauer herausforderte. Am Ende gab es viel Applaus für ein engagiertes Auftreten der Kinder. Natürlich hatte der Elternbeirat für Speisen und Getränke aller Art gesorgt, so dass auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kamen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Grundschule Pechbrunn (6)Renate Zuber (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.