Beim Wellenreiten
Autor Michael Bock liest in der Bücherei

Michael Bock (rechts) las vor rund 40 Zuhörern in den Museumsräumen die Geschichte vom Delfin Daniel vor. Bild: sus
Kultur
Pfreimd
24.11.2016
25
0

Worauf kommt es für einen Delfin beim Wellenreiten an? Diese Frage klärte Michael Bock in seiner Wasserwelten-Lesung der Stadtbücherei mit seinen rund 40 kleinen und großen Zuhörer in Museumsräumen.

Irmgard Sittl freute sich sehr, den erfahrenen Vorleser begrüßen zu können - denn in der Stadtbücherei war der Vater von drei Kindern schon des Öfteren beim Vorlesen aufgefallen. "Ich lese meiner Familie jeden Tag vor", erzählte er. Michael Bock fände es schön, wenn das in jeder Familie so wäre. Zum ersten Mal lese er nun vor einem so großen Publikum. Dafür hat er sich die Geschichte "Der Delfin: Die Geschichte eines Träumers" des Peruaners Sergio Bambaren ausgesucht. Der Delfin Daniel schließt darin Freundschaften mit dem Seehund Augustin, dem Wal Nikodemus und dem Haifisch Heiner. Er lernt, all seinen Mut zusammenzunehmen und sich in die Wellen zu stürzen. Als Daniel das geschafft hat, erfüllt sich sein großer Wunsch vom Wellenreiten und er lernt, wie wichtig es ist, sich seine Wünsche zu verwirklichen; und dass sich Wünsche auch auf andere übertragen lassen. Die große Stärke von Erzähler Michael Bock liegt vor allem darin, wie er die Geschichten zusammen mit seinen Zuhörern noch einmal bespricht und die Erlebnisse der Kinder - beispielsweise mit den Wellen im Meer - mit einbindet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.