"Der Stadtturm" ist auch Ortsheimatpfleger
Kulturgut in besten Händen

Peter Egerer (vorne rechts) führt auch weiterhin den "Stadtturm". Ihm steht ein bewährtes Team zur Seite. Im Bild die neu gewählte Vorstandsmannschaft mit Bürgermeister Richard Tischler (rechts hinten). Bild: hm
Kultur
Pfreimd
31.01.2016
125
0

Das hat wohl Seltenheitswert: In Pfreimd liegt das Amt des Ortsheimatpflegers in Händen eines heimatkundlichen und historischen Arbeitskreises: "Der Stadtturm" nimmt sich dieser wichtigen Aufgabe an.

Den Dank für die vielfältige Arbeit im Bereich der Bewahrung und Vertiefung des heimatkundlichen und historischen Kulturgutes der Stadt stellte Bürgermeister Richard Tischler bei der Jahreshauptversammlung des Arbeitskreises "Der Stadtturm" im Herdegensaal in den Mittelpunkt. Vor allem hob er die offizielle Wahrnehmung der Funktion des Ortsheimatpflegers durch den Arbeitskreis hervor, würdigte aber auch die Herausgabe der Jahresschrift seit über 30 Jahren als besonders herausragende Leistung.

Auf bisherigem Niveau


Die touristischen Unterrichtungstafeln an der A 93 und der A 6 werden in Kürze realisiert. Hinsichtlich der Schaffung eines Museums habe der Stadtrat in der letzten Sitzung einen Grundsatzbeschluss gefasst. Auch das Stadtarchiv soll auf dem bisherigen Niveau weitergeführt werden, wobei die personelle Umsetzung im Rahmen einer interkommunalen Lösung geprüft wird. Hinsichtlich des vom "Stadtturm" beantragten Erlasses der Nutzungsgebühren für kulturelle Veranstaltungen in Räumlichkeiten der Stadt wie Bürgersaal und Turmmaurerturm kündigte Tischler an, dass das Thema in der Haupt- und Finanzausschusssitzung behandelt werde.

In seinem Jahresbericht erinnerte Vorsitzender Peter Egerer an zwei Vortragsabende von Helmut Friedl, den Vereinsausflug nach Konstanz, den Besuch in Luhe, die Fahrt zur Landesausstellung nach Ingolstadt und den Vortrag von Franz Spichtinger zum Thema "Jan Hus und das Konzil in Konstanz". Kreisheimatpfleger Berberich wird am 11. März die Vortragsreihe 2016 eröffnen. Am 30. April und 1. Mai geht die Fahrt nach Annaberg-Buchholz. Der Arbeitskreis wird auch mit verschiedenen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr der Pfarrei Präsenz zeigen.

Der Stadtturm unterstützte auch im vergangenen Jahr die Ausgrabungen in Iffelsdorf mit einer Spende. Dank galt Helmut Friedl und Hubert Amode für deren Engagement bei der Gestaltung und Herausgabe der Jahresschrift. Egerer lud alle Interessierten dazu ein, sich mit Beiträgen bei der Gestaltung einzubringen.

Akuter Handlungsbedarf


Hermann Gebhard und Christoph Schnabel befassen sich derzeit mit der Sortierung und Katalogisierung der Klosterbibliothek. Hinsichtlich der Übernahme der Aufgaben des Ortsheimatpflegers wurden die Details in einem Vertrag mit der Stadt festgelegt. Altstadtsanierung, Steg über die Pfreimd und die Gestaltung des Umfeldes beim Hahnenkreuz seien aktuelle Themen. Peter Egerer sprach die Hoffnung aus, "dass auch bei jüngeren Mitbürgern das Interesse an der Stadt- und Heimatgeschichte geweckt wird". Im Bereich der Gastronomie und des Tourismus sah er "akuten Handlungsbedarf". Sein abschließender Dank galt vor allem Hubert Amode für die langjährige Mitarbeit im Führungsgremium, der Stadt, dem gesamten Vorstand sowie den vielen Helfern, Gönnern und Förderern.

Das FührungsteamDas Stadtoberhaupt übernahm auch die Leitung der Neuwahlen, bei denen die bisherige Führungsmannschaft für weitere drei Jahre bestätigt wurde. Somit steht weiterhin Peter Egerer an der Spitze des Arbeitskreises, sein Vertreter ist Hans Paulus und die Kassengeschäfte führt wie bisher Reinhard Steindl. Neu im Amt des Schriftführers ist Günter Luber, der Hubert Amode ablöst. Zu Beisitzern wurden Christof Schnabel, Erhard Helgert, Hubert Betz, Stefan Enders und Hermann Gebhard gewählt. Das Amt der Kassenprüfer übernehmen Hans Prem und Alfred Hammer. (hm)
Auch bei jüngeren Mitbürgern sollte das Interesse an der Stadt- und Heimatgeschichte geweckt werden.Vorsitzender Peter Egerer
Weitere Beiträge zu den Themen: Heimatpflege (9)OnlineFirst (12624)Stadtturm (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.