CSU baut auf Mathias Zenger

Landtagsabgeordneter Alexander Flierl und Stadtrat Mirko Hägler gratulierten den geehrten Mitgliedern und dem neuen Vorstand. Bild: hfz
Lokales
Pfreimd
05.03.2015
26
0

Die Mitglieder des CSU-Ortsverbandes Pamsendorf vertrauen auf Mathias Zenger. Bei der Jahreshauptversammlung bestätigten sie ihn als Vorsitzenden. Eine besondere Ehre gab es für sechs Mitglieder.

In der Rückschau auf die Kommunalwahlen bedauerte Vorsitzender Mathias Zenger, dass der Ortsverband bei der Stadtratswahl kein Mandat erringen konnte. Er erinnerte an die Versammlungen mit Thomas Ebeling und Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier.

Geehrt wurden im Anschluss für 55 Jahre Bartholomäus Herrmann, für 45 Jahre Georg Kraus und Erhard Setzer, für 20 Jahre Peter Buschle, 15 Jahre Franz Preßl und für 10 Jahre Alfons Lippert. Stadtrat Mirko Hägler berichtete von der aktuellen Stadtratsarbeit. Er wies darauf hin, dass in das Bauprogramm 2015 die Instandsetzung der Straße zur Aspachmühle aufgenommen wurde. Kreisvorsitzender Alexander Flierl ging auf die erfolgreiche Landratswahl ein und sprach sich für gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land aus. Beim Breitbandausbau sei Bayern in Deutschland Vorreiter.

Zum Vorsitzenden wurde Mathias Zenger gewählt, Stellvertreter sind Josef Bartmann und Alfons Lippert. Ludwig Wittmann übernahm das Amt des Schriftführers, Johann Setzer wurde zum Schatzmeister gewählt. Beisitzer sind Kristina Meidinger-Schmidt, Georg Kraus, Erhard Setzer, Michael Herrmann und Bartholomäus Herrmann. Die Kasse prüfen Karl Zenger und Michael Herrmann. Kreisdelegierte sind Kristina Meidinger-Schmidt und Mathias Zenger.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.