Ein Basar, der beide Seiten freut

Ein Basar, der beide Seiten freut (ee) Kaum hatten sich die Türen zur kleinen Sporthalle der Landgraf-Ulrich-Schule Pfreimd geöffnet, ging alles ganz schnell. In gut zehn Minuten war der Fahrradbasar des Fördervereins der Schule bis auf wenige "Ladenhüter" ausverkauft. Dabei präsentierte sich den vielen Interessenten auch in diesem Jahr ein reichliches Angebot an Fahrrädern aller Art, vom Mountainbike über Cityräder bis zu Kinderrädern, Bobby-Cars, Roller, Einräder, Inliner und Zubehör. Die neuen Besitz
Lokales
Pfreimd
24.03.2015
3
0
Kaum hatten sich die Türen zur kleinen Sporthalle der Landgraf-Ulrich-Schule Pfreimd geöffnet, ging alles ganz schnell. In gut zehn Minuten war der Fahrradbasar des Fördervereins der Schule bis auf wenige "Ladenhüter" ausverkauft. Dabei präsentierte sich den vielen Interessenten auch in diesem Jahr ein reichliches Angebot an Fahrrädern aller Art, vom Mountainbike über Cityräder bis zu Kinderrädern, Bobby-Cars, Roller, Einräder, Inliner und Zubehör. Die neuen Besitzer freuten sich über so manche feine Schnäppchen und das Team des Fördervereins um die Vorsitzende Sabine Scharf über einen schönen Erlös, der wieder den Schülern der Landgraf-Ulrich-Schule zugute kommt. Bild: ee
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.