Fröhliche Kirwa-Tage

Am Vorabend der Kirwa wurde der Kirwabaum auf dem Weiherner Dorfplatz hochgewuchtet.
Lokales
Pfreimd
23.07.2015
10
0

Was gehört zu einer echten Kirwa? Natürlich das Aufstellen eines Kirwabaums. Was sonst noch zu einer richtigen Feier passt, das zeigte sich am Wochenende in Weihern.

Unter der Führung der katholischen Landjugend richtete man am Samstagabend zunächst den Kirwabaum auf dem Weiherner Dorfplatz auf. Köstliches vom Grill und andere kulinarische Angebote stellten die zahlreichen Besucher zufrieden, so dass man gemütliche Stunden während einer lauen Sommernacht auf dem Dorfplatz bei verbringen konnte. Die Verkäufer des Kirwaschnaps und das Barpersonal hatten bis spät in die Nacht alle Hände voll zu tun.

Feierlicher Gottesdienst

Vorausgegangen war ein feierlicher Gottesdienst in der St. Margareta-Kirche in Weihern, zelebriert von Pfarrer Hans Spitzhirn. Landjugend-Vorsitzender Phillipp Meindl dankte allen Helferinnen und Helfern für das Gelingen sowie für den Zusammenhalt beim Aufstellen des Baumes. Ein Dank galt der Kirchenverwaltung für das Stiften des Baumes sowie der Feuerwehr für die Verkehrsabsicherung.

Bereits am Sonntagvormittag hieß es, den Dorfplatz für das Austanzen am Nachmittag vorzubereiten. Die Bevölkerung aus nah und fern ließ sich den Tanz auf dem prallgefüllten Platz nicht entgehen. Unter den Zuschauern befanden sich auch Bürgermeister Richard Tischler mit Gattin sowie einige Stadträte. Mit Stolz blickten Eltern, Bekannte und Freunde auf die Weiherner Kirwapaare, die es geschafft hatten, im größten Ortsteil der Stadt Pfreimd wieder eine familiäre Kirwa auszurichten. Einige blickten auch schon auf das kommende Jahr, wenn man das 150-jährige Jubiläum mit einer großen Kirwa begehen will. Hierzu laufen bereits die Vorbereitungen.

Am Sonntag und Montag ging es traditionell in den Gaststätten weiter, wo ausgelassen gefeiert wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.