Lesen ist Jugendsache

Zu den fleißigen Nutzern der Bibliothek gehört Ingrid Dirschwigl (links) mit ihren Kindern (von links) Tobias, Sarah und Florian. Christine Kiener (rechts) vom Büchereiteam erfasst ihre ausgeliehenen Bücher. Bild: sus
Lokales
Pfreimd
22.01.2015
38
0

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Jeder elfte Pfreimder hat einen Büchereiausweis. 38 Prozent der Leser in der Bibliothek sind jünger als zwölf Jahre. Die über 60-Jährigen indes müssen die Vorteile der Stadtbücherei erst noch kennenlernen.

Wie die Auswertung der Bücherei-Statistik für das vergangene Jahr ergibt, sind nur neun Prozent der Leser über 60 Jahre alt. Die Altersstruktur der Leser spiegelt sich im Angebot wider. Von den 13 593 Medien der Bücherei sind mehr als die Hälfte nach dem Geschmack der Jugendlichen und Erwachsenen. Die Leser leihen besonders gerne Filme in der Bibliothek aus. Die 346 DVDs wurden 1685-mal mitgenommen. Zudem wurden die Zeitschriften und Tonträger wie Hörspiele, Musikalben und Hörbücher besonders häufig mit nach Hause genommen. Kinder liehen sich 2014 etwas öfter eines der 4459 Kinderbücher als Erwachsene eines der 6682 Bücher ihrer Altersklasse, zeigt die Statistik.

800 Neuzugänge

Das Jahresbudget von knapp 6000 Euro sowie rund 1500 Euro an Spenden wurden in den Medienbestand investiert. Rund 800 Neuzugänge verzeichnet die Bibliothek. Zusätzlich konnten die Leser aus 647 Medien aus der Austauschbücherei wählen. Die Austauschbücherei ist die "Bibliothek für Bibliotheken" des Büchereiverbands St. Michaelsbund. Die Pfreimder Bücherei ergänzt so ihr reichhaltiges Sortiment zeitweise, ohne das eigene Budget zu belasten. Mit dem Leihbetrieb und allen anfallenden Arbeiten beschäftigen sich durchschnittlich 22 Mitarbeiter 26 Stunden pro Woche. Davon entfallen nur 6 Stunden auf die Öffnungszeiten (mittwochs und freitags von 16 bis 18 Uhr, sonntags 10 bis 12 Uhr). Außerhalb dieser Zeit muss das Team unter anderem Bücher auswählen, in die EDV eingeben oder auch Einbände reparieren .

Die Bücherei wird von der Pfarrei und der Stadt getragen. Vorsitzender des Kuratoriums ist Stadtrat Klaus Summer. Anita Butz hat sich - wie berichtet - als Büchereileiterin zurückgezogen. Seither führt die Bibliothek kommissarisch Bürgermeister Richard Tischler. Unterstützt wird er weiterhin von Irmgard Sittl und dem Team .
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.