Ortsgruppe trägt ihre Handschrift

Wechsel nach 25 Jahren: Altbürgermeister Arnold Kimmerl (Zweiter von rechts) tritt die Nachfolge von Hannelore Lanzl (Dritte von rechts) an. Gottfried Blank (rechts) bleibt zweiter Vorsitzender. Zur engagierten Vereinsarbeit der Pfreimder BN-Gruppe gratulierte stellvertretende Bürgermeisterin Dr. Johanna Mertins (Fünfte von rechts). Bild: Baehnisch
Lokales
Pfreimd
16.11.2014
37
0

25 Jahre lang verkörperte Hannelore Lanzl den Bund Naturschutz in Pfreimd. Nun legte sie das Amt in die Hände von Altbürgermeister Arnold Kimmerl.

Hannelore Lanzl freute sich, zur Versammlung Zweite Bürgermeisterin Dr. Johanna Mertins, Dritten Bürgermeister Hubert Betz und den Schwandorfer BN-Kreisgruppenvorsitzenden Klaus Pöhler begrüßen zu dürfen. Als Ehrengast war Dr. Richard Bugl sen. anwesend, der für seine 40-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und goldener Ehrennadel geehrt wurde. Mit der Silbernadel wurde Dieter Lobinger für 25 Jahre aktive ehrenamtliche Mitarbeit ausgezeichnet.

Hannelore Lanzl nannte die markten Ereignisse im Berichtsjahr 2014. Großes Echo habe das Lese-Experiment "mit vier Füssen durch die Welt" gefunden, bei dem Kurt Stangl selbsterlebte, spannende Reisegeschichten zum Besten gab. Gut besucht war auch die Filmvorführung "more than honey". Zwei Exkursionen ins Schleißbachtal und ins Eselweihergebiet bei Teublitz belegen, "dass es im Landkreis noch zauberhafte, idyllische Fleckchen Erde zu entdecken gibt".

Der Biotop- und Artenschutz war wieder das Hauptthema des Jahres, stellte Hannelore Lanzl fest. Im Frühjahr sei der Amphibienschutz zu gewährleisten nach dem Motto: "Wer Störche haben will, muss für Frösche sorgen". In Stein war man an zwei Terminen mit Entbuschungsarbeiten beschäftigt. Ziegenbetreuerin Simone Arbter berichtete von zwölf kleinen Ziegen, die im Frühjahr in Stein das Licht der Welt erblickten. Am "Tag der bedrohten Haustierrassen" war der BN mit den Thüringer-Wald-Ziegen im Freilandmuseum in Neusath zu Gast. Eine Woche später fand dann - nun schon zum 19. Mal - das beliebte Goiß'nfest in Stein statt.

Nach 25 Jahren stellte die bisherige Vorsitzende Hannelore Lanzl ihr Amt zur Verfügung. Neuer Vorsitzender ist Arnold Kimmerl. Gottfried Blank wurde als zweiter Vorsitzender bestätigt. Reinhard Steindl übernahm das Amt des Kassenführers. Als Beisitzer fungieren Günter Luber und Dieter Lobinger. Simone Arbter und Alois Kleierl sind Kassenprüfer. Der bisher vakante Stuhl der Schriftführerin wurde mit Hannelore Lanzl besetzt.

Bürgermeisterin Dr. Johanna Mertins gratulierte dem neuen BN-Team. Die Aussagen des Astronauten Alexander Gerst, der in diesen Tagen nach Monaten im All auf die Erde zurückkehrte, hätten sie sehr beeindruckt. Sie sähe darin eine Verpflichtung für die gesamte Menschheit, und besonders für den Bund Naturschutz, die Lebensgrundlagen für die Zukunft zu schützen und zu bewahren. Gerne stelle sie der BN-Ortsgruppe ihr Haus für den Betrieb eines Schaukastens - nun schon seit über 20 Jahren - auch weiterhin zur Verfügung. Die stets aktuellen Informationen könnten helfen, Verständnis für Natur zu vermitteln.

Arnold Kimmerl verabschiedete als neuer Vorsitzender die Gäste mit einem Ausblick auf das Jahr 2015 und lud schon jetzt zur Planungsversammlung Mitte Januar ein. Im Nachspann zeigte die Ortsgruppe den Film mit Simone Arbter über das Ziegen-Leben und einer Zwillingsgeburt in Stein. Die Fotos vom Goiß'nfest, fotografiert von Susanne Kimmerl, beendeten die Veranstaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.