Ungeschlagen an der Spitze

Lokales
Pfreimd
07.03.2015
15
0

Mit fünf Begegnungen setzte die Tischtennisabteilung der SpVgg Pfreimd die Punkterunde fort. Dabei eilten die Herren von Sieg zu Sieg.

Die Herren revanchierten sich zunächst beim SV Altendorf für die in der Vorrunde erlittene Niederlage und schickten die Gäste mit einer 8:4-Niederlage nach Hause. Obwohl man auf Spitzenspieler Ralf Müller verzichten musste, geriet der Erfolg nie in Gefahr.

Aufbauend auf die beiden Doppelerfolge durch Müller H./Tischler sowie Raab/Martin Blank hielten Müller H. (3), Raab (2) und Martin Blank die Gäste immer auf Abstand. Beim Auswärtsspiel in Nabburg konnte die Mannschaft erneut nicht komplett antreten, aber auch die Gastgeber hatten Aufstellungsprobleme. So war es zu Beginn ein total ausgeglichenes Match, denn bis zum 4:4 wechselten stets Sieg und Niederlage ab. Dann aber hatten sich die Akteure der SpVgg eingespielt und entschieden die weiteren vier Partien alle zu ihren Gunsten, so dass das Spiel schließlich mit 8:4 gewonnen wurde. Es punkteten: H. Müller/Wölker, H. Müller (3), Martin Blank (3) und Wölker.

Sieg gegen Klardorf

Schließlich setzten sich die Herren auch im Heimspiel gegen den TSV Klardorf klar mit 8:2 durch und führen derzeit die Tabelle in der Meisterschaftsrunde der 4-er-Mannschaften in der 4. Kreisliga SAD mit 6:0 Punkten an. Gegen Klardorf startete man mit sechs Siegen am Stück souverän, ehe Ralf Müller überraschend sein erstes Punktspiel seit zwei Jahren verlor. Anschließend aber ließen H. Müller (2), R. Müller, Raab und Max Blank (2) nur noch einen Sieg für die Gäste zu.

Auch die Damen hatten zwei Spiele zu absolvieren. Zunächst war der 1. FC Rötz II zu Gast und entführte beim 7:7 einen Punkt aus Pfreimd. Das gerechte Unentschieden entwickelte sich zu einem wahren Krimi, denn nach dem 1:1 nach den Doppeln führten die Gäste durch ihr herausragendes erste Paarkreuz immer mit zwei Punkten, welche durch das stark auftrumpfende zweite Paarkreuz der Gastgeber postwendend egalisiert wurden. Erika Müller und Brigitte Hösl brachten die SpVgg mit 7:6 in Führung, doch Karin Wölker unterlag im letzten Einzel, was die Punkteteilung zur Folge hatte.

Auf Platz vier

Beim klaren 8:3-Sieg im Derby beim TSV Detag Wernberg II überzeugten Erika Müller mit drei und Nadine Hirsch mit zwei Einzelsiegen. Die restlichen Punkte zum in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg steuerten Hirsch/Wölker im Doppel sowie Brigitte Hösl und Karin Wölker mit ihren Einzelsiegen bei. Mit nunmehr 8:8 Punkten liegen die Damen der Spielvereinigung auf Platz vier in der 3. Bezirksliga Ost
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.