Vereine, die sich helfen

Feuerwehr-Vorsitzender Georg Holzgartner (rechts) und zweiter Vorsitzender Christoph Striegl (Zweiter von links) freuten sich riesig über den Scheck, den ihnen Siegfried Kiener (links) überreichte. Manfred Kick (Mitte) wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Dazu gratulierte auch Stadtrat Alfred Armer (Zweiter von rechts). Bild: hfz
Lokales
Pfreimd
14.03.2015
10
0

Der Frühschoppenclub ist spendabel: Die Feuerwehr Stein erhält aus der Vereinskasse eine Spende in fünfstelliger Höhe für den Gerätehaus-Anbau.

Auf ein Jahr voller Ereignisse blickte der Frühschoppenclub Stein bei seiner Jahreshauptversammlung im Gasthaus Striegl zurück. Manfred Kick wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Der Verein hat die stattliche Zahl von 90 Mitgliedern, davon 20 Ehrenmitglieder.

Vorsitzender Siegfried Kiener ließ das Jahr 2014 in seinem Bericht Revue passieren. Es begann mit der Aktion "saubere Umwelt". Zusammen mit den Vereinen der Ortschaft Stein wurde Unrat beseitigt. Höhepunkt des Vereinsjahres war das Maibaumaufstellen. Nachdem in der Nacht zum 1. Mai ein Angriff auf dem Baum überaus erfolgreich abgewehrt werden konnte, wurde der von Roland Meißner gespendete Baum bei herrlichem Sonnenschein zügig und sicher durch das gekonnte Kommando von Michael Kirchberger in die Senkrechte befördert.

"Beim Fischerstechen während des St.-Benno-Festes konnten wir Dank unseres standhaften Peter Schießl wieder einen erfreulichen zweiten Platz erkämpfen", freute sich Kiener. Für die Kirchweih in Stein überreichte man dann allen anwesenden Mitgliedern im Gasthof Striegl einen Gutschein über zehn Euro. Die Kasse wurde mit einem Werbeabend etwas aufgefüllt.

Abgerundet wurde das Vereinsjahr mit Helferfest, Ritteressen und einer Brauereibesichtigung in Chodovar. Kassier Günter Schießl berichtete von einem finanziell erfolgreichen Jahr. Davon soll auch die Feuerwehr profitieren. Kiener überreichte dem Vorsitzenden der Feuerwehr Stein, Georg Holzgartner, eine Spende in Höhe von 5000 Euro für den An- und Ausbau des Gerätehauses. Georg Holzgartner bedankte sich bei den anwesenden Vereinsmitgliedern und wies darauf hin, dass es sich hierbei "um eine gute Investition in die Ortschaft Stein" handelt. Er hob besonders den Zusammenhalt der Vereine im Dorf hervor. Alle Vereine beteiligen sich an dieser doch großen Investition. Dies sei bei weitem keine Selbstverständlichkeit.

Zum Schluss blickte Siegfried Kiener noch in das kommende Vereinsjahr. Hier hat man zwei Höhepunkte vor sich: Am 1. Mai wird der Maibaum aufgestellt. Zudem kann der Verein das 40-jährige Gründungsjubiläum feiern.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.