Wernberg vorne

Der 1. FC Wernberg gewann den Johann-Schieder-Gedächtnispokal. Unser Bild zeigt die Mannschaftsführer nach der Siegerehrung. Bild: slh
Lokales
Pfreimd
11.07.2015
0
0

Sechs Fußballmannschaften gingen beim Turnier um den Johann-Schieder- Gedächtnispokal an den Start. An zwei Tagen kämpften die Teams um den Sieg.

Trotz des heißen Wetters freuten sich die Verantwortlichen der gastgebenden DJK Weihern/Stein um Vorsitzenden Manuel Holzgartner über einige Besucher auf dem Sportgelände. Zunächst mussten die sechs Mannschaften die Vorrundenspiele austragen, ehe am nächsten Tag dann in den Platzierungsspielen der Pokalsieger gesucht wurde. Der 1. FC Wernberg sicherte sich den Sieg. Den Pokal spendierte die Witwe des Verstorbenen Ehrenvorsitzenden, Martha Schieder. Auf Platz zwei kam der SV Neudorf/Luhe. Im Spiel um Platz drei hatte der SV Diendorf die Nase vorne. Die gastgebende Mannschaft der DJK Weihern/Stein kam auf Rang vier. Platz fünf belegte die Mannschaft aus Pfreimd vor der SG Leuchtenberg/Roggenstein.

Spartenleiter Georg Schwarzbauer dankte den Spielern, freute sich über die fair verlaufenen Spiele und gratulierte abschließend dem SV Diendorf nachträglich zum Aufstieg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.