Bezirksliga-Nachholspiel
Pfreimd kann im Landkreisduell nachlegen

Christian Zechmann (links) teilt dem Schiedsrichter seine Sicht der Dinge mit: Der Pfreimder, neben Christian Most Spielertrainer der SpVgg, will heute Abend mit seinen Kollegen gegen den SC Katzdorf ohne Abbitte auskommen - und am besten siegen. Bild: Eger
Sport
Pfreimd
19.04.2016
61
0

Es läuft zur Zeit bei der SpVgg Pfreimd: Ein 5:1 gegen sicher nicht schwache Schwarzhofener muss erst einmal geschafft werden. Der Trend soll heute im Nachholspiel gegen den SC Katzdorf fortgesetzt werden.

Pfreimd/Katzdorf. (mr/aho) Der Blick zurück ist ärgerlich: "Also, da haben wir uns richtig blöd angestellt", erzählt der Pfreimder Spielertrainer Christian Most. "Wir haben 1:0 geführt und waren nach einer Roten Karte für Katzdorf auch noch ein Mann mehr." Dennoch verlor die SpVgg Pfreimd das Bezirksligaspiel in Katzdorf noch mit 1:3.

Anreiz also genug für die Pfreimder, das heute Abend (18.15 Uhr) im Nachholspiel auf eigenem Gelände wieder gutzumachen.

Most ist zuversichtlich und erlaubt sich noch einen Blick zurück: "Da haben wir richtig gut gespielt", sagt er zum 5:1-Sieg vom Sonntag gegen den SV Schwarzhofen. Die SpVgg bot eines ihrer besten Saisonspiele in dieser Spielzeit. Man merke jetzt einfach, so Most, dass einige Verletzte Spieler wieder ins Team zurückkehren. Allerdings hatten die Pfreimder auch einen Ausfall zu beklagen: Außenverteidiger Kevin Lösch zog sich gegen Ende der Partie einen Außenbandriss zu.

Most warnt vor allem vor den gefährlichen Stürmern der Katzdorfer, die ihre Treffsicherheit zuletzt auch beim 4:0 gegen Detag Wernberg unter Beweis gestellt hätten. Den Sportclub erwartet er abwartender als den letzten Gegner: "Schwarzhofen ist doch eine Mannschaft, die nach vorne spielt." Mit einem Sieg könnten die Pfreimder auf Platz vier der Bezirksliga Nord vorstoßen.

Für die Katzdorfer ist der Klassenerhalt noch nicht endgültig unter Dach und Fach, deshalb streben sie in diesem Landkreisderby ein Unentschieden an. Mit dem gleichen Elan wie am Sonntag beim 4:0-Sieg gegen den TSV Detag Wernberg wollen sie dem Gegner Probleme bereiten. Trainer Holger Fleck freute sich über die Treffsicherheit seiner Offensivreihe, die auch heute Abend gefordert ist. Pfreimd geht als Favorit in dieses Match, doch in der Außenseiterrolle fühlen sich die Katzdorfer, die ohne Personalsorgen antreten, sehr wohl.
Also, da haben wir uns richtig blöd angestellt.Der Pfreimder Spielertrainer Christian Most zur Hinspielniederlage gegen den SC Katzdorf
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.