Bezirksliga Nord
Pfreimd verpasst Tabellenspitze

Sport
Pfreimd
05.09.2016
32
0

Am Samstag leistete Nachbar Schwarzenfeld Schützenhilfe. Am Sonntag konnte die SpVgg Pfreimd die Steilvorlage nicht nutzen.

SpVgg Schirmitz: Ramm, Sebastian Gmeiner, Ziegler, Herrmann, Martin Gmeiner, Ludwig Tannhäuser (65. Wells), Hirmer (75. Bredow), Lingl, Sommer, Peetz, Kormann (48. Kargus)

SpVgg Pfreimd: Bergmann, Prey, Schmid, Stefan Schießl, Hösl (46. Zeus), Most, Dennis Lobinger, Bastian Lobinger, Herzog (60. Ring), Lukas Schreyer (72. Peter Schießl), Maximilian Schreyer.

Tore: 1:0 (13.) Ludwig Tannhäuser, 2:0 (30.) Martin Gmeiner, 3:0 (65./Handelfmeter) Marcel Kargus, 3:1 (79./Foulelfmeter) Bastian Lobinger - SR: Stephan Herdegen (DJK Regensburg 06) - Zuschauer: 160

Sie hätten noch Stunden weiterspielen können, gewonnen hätten sie die Partie nicht: "Das war von Anfang an nicht unser Spiel", sagte Pfreimds Spielertrainer Christian Most nach der 1:3-Niederlage am Sonntag bei der SpVgg Schirmitz. Mit einem Sieg hätte die SpVgg die Tabellenspitze der Bezirksliga Nord übernehmen können, da der SV Raigering am Samstag in Schwarzenfeld gepatzt hatte.

"Wir waren heute nicht zweikampfstark", sagte Most weiter, der im 2:0 der Gastgeber schon die Vorentscheidung sah. Zudem bemängelte er, dass die Tore der Gastgeber durch individuelle Fehler gefallen seien. Kurz vor Ende der ersten Hälfte hatten die Gäste beste Möglichkeiten, um auszugleichen. Stark war dem Spiel der Pfreimder anzumerken, dass ihr Toptorjäger Christian Zechmann wegen Urlaubs fehlte.

Die Strategie des Schirmitzer Trainers Josef Dütsch, sich angesichts der gefürchteten Angriffsstärke der Pfreimder nicht hinten reinzustellen, sondern auch forsch anzugreifen, ging für den Neuling voll auf. Schirmitz konnte sich nämlich erneut neben einer sattelfesten Abwehr auch auf seine flinken Stürmer verlassen. Zur Pause führten die Gastgeber mit 2:0, die Pfreimder hatten gegen Ende der ersten Hälfte einige Chancen.

Nach der Pause unterlief den Gästen ein Handspiel im eigenen Strafraum. Den Elfer verwandelte Marcel Kargus sicher zum 3:0 für die Hausherren. Trotz aller Bemühungen gelang Pfreimd in der 79. Minute durch einen von Bastian Lobinger sicher verwandelten Foulelfmeter, den Torwart Ramm unnötig verschuldet hatte, nur noch der Ehrentreffer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball Bezirksliga Nord (424)SpVgg Pfreimd (117)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.