Bezirskliag Nord
Zwei gute Chancen für die SpVgg Pfreimd

Sebastian Ring fehlt den Pfreimdern auch am Doppel-Spieltag. Bild:mr
Sport
Pfreimd
11.08.2016
46
0

Auch für die SpVgg Pfreimd steht ein richtungsweisender Doppel-Spieltag an.

Die Elf ist am Freitag (18.30 Uhr) bei der SV Grafenwöhr zu Gast. Grafenwöhr startete mit zwei Niederlagen in die Bezirksliga-Saison. Am letzten Wochenende landete die Sportvereinigung jedoch einen 3:0-Sieg in Vilseck. Die Gastgeber werden versuchen mit einem Heimsieg nachzulegen. Grafenwöhr gehört zu den spielstärksten Mannschaften der Liga. In Grafenwöhr konnte die SpVgg bisher noch keinen Sieg erzielen. In den letzten Jahren erreichte sie nur Punkteteilungen.

Die SpVgg bezog am letzten Sonntag eine unglückliche Niederlage gegen den Geheimfavoriten Raigering. Der SV überrannte in der Anfangsphase die SpVgg durch sein laufstarkes Spiel regelrecht.In der zweiten Halbzeit bot Pfreimd eine sehr starke Leistung und hätte ein Unentschieden verdient gehabt. Außerdem fiel das 3:2-Siegtor aus abseitsverdächtiger Position. Die SpVgg soll den Schwung aus der starken zweiten Halbzeit gegen Raigering mitnehmen, dann ist in Grafenwöhr auch ein Sieg möglich.

Am Montag (15.00 Uhr) hat die SpVgg Pfreimd dann den TSV Tännesberg zu Gast. Die Gäste verfügen über eine lauf- und kampfstarke Mannschaft mit erfahrenen und routinierten tschechischen Spielern. Unsere junge Mannschaft muss in diesem Spiel geduldig bleiben und versuchen, mit gutem Passspiel und Laufbereitschaft zum Erfolg zu kommen. Das Ziel in diesem Spiel sind drei Punkte.

Der Kader bleibt in beiden Spielen gegenüber dem vergangenen Wochenende unverändert. Maximilian Herzog befindet sich weiterhin im Urlaub. Sebastian Ring und Max Mischinger fallen weiterhin verletzt aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.