Stürmisch ins Finale
Pfreimd schießt Chammünster ab

Insgesamt war es fast weniger als ein Trainingsspiel.
Sport
Pfreimd
29.03.2016
54
0

Tore: Bastian Lobinger (4), Christian Zechmann (2), Andreas Lorenz (1), Maximilian Schreier (1), Stefan Weinzierl (1), Michael Prey (1) - SR: Gerhard Rank (FC Ränkam) - Zuschauer: 80

(mr) So etwas nennt man erfolgreiche Revanche: In der vergangenen Saison vermasselte der FC Chammünster der SpVgg Pfreimd im Endspiel den Pokalsieg im Kreis Schwandorf/Cham. Am Ostermontag trafen beide Clubs im Halbfinale erneut aufeinander und dieses Mal machte der Bezirksligist aus Pfreimd mit dem Ost-Kreisligisten kurzen Prozess - er siegte mit 10:1. "Es war dieses Mal schnell klar, dass es keine Überraschung geben wird", sagte Christian Most, Trainer der SpVgg, am Montagabend. Die Pfreimder waren mit bester Besetzung ins Chamer Land gereist: "Natürlich hatten wir vor dem Spiel über das letztjährige Finale gesprochen und wollten uns revanchieren", meinte Most. Schon zur Pause führten die Gäste mit 6:0. Chammünster war ersatzgeschwächt in die Partie gegangen, doch die Pfreimder hätten auch gegen einen stärkeren FC nichts zugelassen. Bastian Lobinger war mit vier Toren erfolgreichster SpVgg-Torschütze. "Insgesamt war es fast weniger als ein Trainingsspiel", urteilte Most, der selbst noch etwa vier Wochen wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk ausfallen wird.

Jetzt warten die Pfreimder auf den Endspielgegner, der am 6. April zwischen dem FC Wernberg und dem SV Schwarzhofen ermittelt wird. "Egal, welcher Gegner es wird, es ist beides interessant", blickt Most voraus. Den FC Wernberg hätte er dann aber doch etwas lieber. "Schwarzhofen kennen wir ja aus der Bezirksliga."
Insgesamt war es fast weniger als ein Trainingsspiel.Der Pfreimder Trainer Christian Most nach dem 10:1
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.