100 Jahre Patrona Bavariae auf dem Marienplatz: Pfreimder Delegation feiert mit
Zeugen der Zuversicht sein

Pfreimder Pilger nahmen mit Wallfahrtsschal an der Sternwallfahrt zum Marienplatz teil. Bild: hm
Vermischtes
Pfreimd
17.05.2017
56
0

(hm) Seit 1917 wird der Festtag zu Ehren der Gottesmutter Maria in allen bayerischen Diözesen gefeiert. Bayerns König Ludwig III. stieß ihn damals an, um sein Land im Ersten Weltkrieg unter den Schutz Marias zu stellen. Am Jubiläum "100 Jahre Patrona Bavariae" nahmen auch etliche Pfreimder teil. Die Marianische Männerkongregation hatte die Fahrt organisiert. Am Nachmittag zogen die Katholiken aus den sieben bayerischen Diözesen in einer Sternwallfahrt zum Marienplatz. Die Gläubigen aus der Diözese Regensburg trafen sich bei herrlichem Wetter am Marstallplatz nahe der Residenz und starteten von dort mit Bischof Rudolf Voderholzer und musikalisch begleitet von einer Trachtenkapelle zum Marienplatz.

Höhepunkt war gegen 16 Uhr die Eucharistiefeier am eigens errichtetem Podium mit Hauptzelebrant Kardinal Reinhard Marx und den Bischöfen der bayerischen Diözesen sowie die Marienweihe an der Mariensäule, an der 7000 Gläubige aus ganz Bayern teilnahmen. Besonders begrüßte Kardinal Marx Ministerpräsident Horst Seehofer, Innenminister Joachim Herrmann und Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Marx ermutigte die Gläubigen, die Botschaft des Evangeliums in die Gesellschaft zu tragen, in die Kultur und Politik. Die Christen sollten Zeugen der Hoffnung und Zuversicht sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.