Appell beim Panzerbataillon 104
Für Aufgaben gerüstet

Oberstleutnant Stefan Reiße (links) gratulierte Stabsfeldwebel Volker Gunter Schmidt zum 25. Dienstjubiläum. Bild: hfz
Vermischtes
Pfreimd
21.10.2016
57
0

Bei einem Appell lobte der Bataillonskommandeur des Panzerbataillons 104, Oberstleutnant Stefan Reiße, seine Soldaten und verlieh mehrere förmliche Anerkennungen für hervorragende Leistungen. Im Weiteren gratulierte er Stabsfeldwebel Volker Gunter Schmidt zum 25. Dienstjubiläum.

Einleitend mit der Frage "Was liegt vor uns?", verdeutlichte der Bataillonskommandeur die im kommenden Jahr anstehenden Verpflichtungen im Zuge des Auslandseinsatzes im Kosovo mit rund 150 Soldaten und weitere Vorhaben. In seiner Rede begrüßte der Kommandeur außerdem mehrere nach Pfreimd versetzte Soldaten und verabschiedete einige aus dem Bataillon. Dabei sprach er auch über die bereits im September erfolgte Versetzung seines Stellvertreters, Oberstleutnant Oliver Lotze. Er werde nach der Beendigung seiner aktuellen Weiterbildung eine multinationale Verwendung wahrnehmen.

Bis zur Versetzung des neuen Stellvertreters in die Landgrafenstadt nimmt Oberstleutnant Florian Bayer diese Funktion im Zuge einer längeren Reservedienstleistung wahr. Abschließend stellte Oberstleutnant Reiße fest: "Das Bataillon ist sehr gut vorbereitet für das Jahr 2017".
Weitere Beiträge zu den Themen: Bundeswehr (191)Panzerbataillon 104 (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.