Bücherei mal anders

Das Gespenst sorgte unter seinem Laken für großen Spaß bei der Lesenacht in der Stadtbücherei. Bild: sus
Vermischtes
Pfreimd
05.09.2016
13
0

Ein Traum für Leseratten wurde wahr: Einen Abend in der Bibliothek. Und nur wenige Menschen da

18 junge Leser zwischen sieben und elf Jahren haben sich diesen Traum erfüllt. Im Rahmen des Kinderferienprogramms buchten sie das Leseabenteuer. Bepackt mit Isomatten, Lieblingsdecken und Kuscheltieren kamen sie in die Bücherei. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde genossen die Kinder eine Vorstellung mit dem Erzähltheater Kamishibai.

Nachdem bei der Lesung der Geisterbibliothek von David Melling mehrere Buchseiten aus- und wieder eingeklappt waren, erschien der Geist aus dem Buch in der Bibliothek und sorgte unter seinem Bettlaken für ausgelassene Stimmung. Für die aufgewühlten Nerven gab es gruselige Süßigkeiten zur Beruhigung. Die Kinder hatten großen Spaß beim gemeinsamen Quiz, beim dem jeder einen Buchstaben zum Lösungswort beitrug. Unter großem Gelächter und mit großer Aufmerksamkeit beteiligten sich die Kinder an den Buchstabenverdrehungen von Mira mit der Linkslesestärke, die ihre Rechtschreibschwäche ins Gegenteil verkehrte.

Die acht Organisatoren aus dem Bücherei-Team entließen den Besucherkreis mit einer gelben Büchertasche nach Hause.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bücherei (42)Ferienprogramm (389)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.