Die Feuerwehr Iffelsdorf hilft und pflegt die Gemeinschaft
„Feste Bank“ im Gemeindeleben

Ernst Wurmstein (vorne, Zweiter von links) bleibt an der Spitze der Iffelsdorfer Feuerwehr. Im Bild der neu gewählte Verwaltungsrat zusammen mit Bürgermeister Richard Tischler (vorne, Mitte). Bild: hm
Vermischtes
Pfreimd
13.01.2016
137
0

Sie hilft, wenn Not am Mann ist. Doch die Iffelsdorfer Feuerwehr beschränkt sich nicht ausschließlich darauf: Die engagierte Truppe ist aus dem Gemeindeleben nicht wegzudenken.

Pfreimd-Untersteinbach-Iffelsdorf . Mit einer bewährten Mannschaft setzt die Feuerwehr Iffelsdorf ihre erfolgreiche Arbeit fort. Mit wenigen Ausnahmen wurde bei der Jahreshauptversammlung im Herdegensaal der Verwaltungsrat in seiner bisherigen Zusammensetzung für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

Weiter mit Ernst Wurmstein


Somit steht weiterhin Ernst Wurmstein als Vorsitzender an der Spitze des Vereins, und auch Hans Leipold als Schriftführer und Petra Fischer als Kassenverwalterin üben weiterhin ihre Funktion aus. Neu im Amt sind als stellvertretender Vorsitzender Michael Kiener sowie Jugendwart Christian Ramerth. Die Aufgabe der Zeugwarte wurde Sebastian Peltzer, Christian Ramerth und Matthias Paulus übertragen. Zu Vertrauensleuten wurden Karl Fraß und Josef Paulus (passiv) sowie Hans Hausmann und Andreas Kiener (aktiv) gewählt. Das Amt des Fahnenjunkers übt Franz Paulus aus und die Kasse wird von Mirko Hägler und Christine Hausmann geprüft.

Mit der Jugendgruppe waren es 85 Versammlungsteilnehmer, denen der Vorsitzende und der Kommandant ihre Berichte vorlegten. Auch Bürgermeister Richard Tischler zeigte sich beeindruckt von den Aktivitäten der Wehr und betonte den Wert des gesellschaftlichen Lebens, das im Feuerwehrverein gepflegt werde. Herzlich dankte Tischler der Vorstandschaft mit Ernst Wurmstein an der Spitze sowie allen Aktiven für ihr Engagement. Kreisbrandmeister Günther Ponnath lobte die vorbildliche Aus- und Weiterbildung sowie die erfolgreiche Jugendarbeit. In Sachen "Digitalfunk" stehe nunmehr die Umstellung unmittelbar bevor.

Vorsitzender Ernst Wurmstein berichtete in seiner Rückblende von zahlreichen gesellschaftlichen Veranstaltungen wie Kappenabend, Teilnahme am Gaudiwurm der Werbegemeinschaft, Ehrenabend im Vereinslokal, Eixlbergfest, Christbaumversteigerung, Teilnahme am Bürgerfest, am G36-Schießen und am Silvesterschießen. Für die Aktiven kam noch die Teilnahme an etlichen Festterminen in der näheren und weiteren Umgebung hinzu.

Besonders dankte Ernst Wurmstein den Frauen für ihre Unterstützung sowie dem Vereinswirt, dem Verwaltungsrat, den Aktiven, Bürgermeister und Stadt für die gute Zusammenarbeit.

10 Einsätze, 28 Übungen


10 Einsätze hatte die aktive Wehr im vergangenen Jahr zu verzeichnen, berichtete Kommandant Tobias Peltzer. Dies gliedert sich auf in einen Brandeinsatz, drei technische Hilfeleistungen, zwei Sicherheitswachen und vier sonstige Einsätze. Mit 28 Übungen vertieften die 92 Feuerwehrdienstleistenden und 15 Feuerwehranwärter ihr Wissen und stellten außerdem bei mehreren Übungen ihr Können unter Beweis. 25 Teilnehmer legten das Leistungsabzeichen in verschiedenen Stufen erfolgreich ab. Mit Unterstützung von Bürgermeister Richard Tischler und Kreisbrandmeister Ponnath wurden zahlreiche Aktive für langjährige Dienstzeit ausgezeichnet. Reinhard Riedl und Richard Hausmann konnten das Feuerwehrehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst in Empfang nehmen. Ebenso standen verschiedene Beförderungen und Ernennungen auf dem Programm. Zum Hauptlöschmeister wurde Hans Herdegen befördert.

Aus der Jugendgruppe waren fünf Übertritte zur aktiven Wehr zu verzeichnen. Stefanie Pösl zeigte die Arbeit der Jugendgruppe auf. Derzeit zählt die Jugendgruppe 15 Mitglieder. Erfolgreich waren eine Info-Veranstaltung der Jugendfeuerwehr sowie die Teilnahme an der 24-Stunden-Übung. Auf dem Ausbildungsprogramm der Jugend standen die Jugendflamme, die bayerische Jugendleistungsprüfung und der alljährliche Wissenstest. Begonnen wurde auch mit der modularen Truppausbildung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1115)Gemeindeleben (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.