Drei tolle Tage in Pfreimd - Angesagte Bands und lustiger Wettbewerb
Kirwa mit Wolfgang-Petry-Double

Fesch herausgeputzt haben sich die 22 Pfreimder Kirwapaare, die am Sonntag um den geschmückten Baum tanzen werden. Bild: hfz
Vermischtes
Pfreimd
20.09.2016
136
0

Der Kirwaverein hat die Weichen für die Pfreimder Kirwa vom 24. bis 26. September gestellt. Das Fest beginnt am Samstag um 16 Uhr mit dem Aufstellen des Kirwabaums auf dem Marktplatz, musikalisch begleitet von der Stadtkapelle Pfreimd. Der Festbetrieb im Zelt startet um 20 Uhr mit einer der bekanntesten Kirwabands: "Wöidarawöll" gibt den Ton an.

Am Sonntag um 10.30 Uhr gestalten die Kirwapaare den festlichen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche mit. Um 14.30 Uhr werden dann die 22 Kirwapaare den geschmückten Kirwabaum austanzen. Das Austanzen wird von der Band "Bayerisch Blech" begleitet, die auch anschließend im Festzelt bei Kaffee und Kuchen für gute Stimmung sorgen wird.

Deutsche Schlager


Ab 18 Uhr mischt Wolfgang Petry-Double Dirk Maron das Festzelt mit Liedern deutscher Schlagerstars auf. Anschließend wird der berühmt-berüchtigte "Horrido Express" den Sonntag ausklingen lassen. Der Kirwa-Endspurt am Montag beginnt mit dem Pfreimder KirwaWettkampf. Hierbei werden sich die Kontrahenten in unterschiedlichen Disziplinen messen. Jeder darf teilnehmen. Beginn ist um 15 Uhr auf dem Marktplatz. Musikalisch begleitet wird der Wettkampf von den "Allerscheynstn". Das Finale am Abend bestreiten im Festzelt die "Stoapfälzer Spitzbuam". Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen gesorgt. Bei schlechtem Wetter finden das Austanzen und der Kirwa-Wettkampf im Festzelt statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.