Eichelbachschützen glänzen sportlich und gesellschaftlich
Die Zahl 200 fest im Blick

Bei den Eichelbachschützen wurden die beiden Schützenmeister Reinhard Reis und Helmut Schlosser sowie die fast komplette alte Riege wieder gewählt. Zu den Erfolgen gratulierte Bürgermeister Richard Tischler. Im Bild von links zweiter Schützenmeister Helmut Schlosser, sitzend Bürgermeister Richard Tischler, Gabi Modl, die 24 Jahre Kassier war und nun in die zweite Reihe zurück rückte, sowie Schützenmeister Reinhard Reis. Dahinter die Mitglieder des Vereinsausschusses. Bild: slh
Vermischtes
Pfreimd
21.01.2016
88
0

Wenn auch die Mitgliederzahl leicht rückläufig ist: Sportlich und auf dem gesellschaftlichen Parkett glänzen die Eichelbachschützen Weihern-Stein.

-Weihern. Sie setzen ihr Vertrauen in den nächsten drei Jahren weiterhin in die beiden Schützenmeister Reinhard Reis und Helmut Schlosser, die bei der Jahreshauptversammlung einstimmig wieder gewählt wurden. Schützenmeister Reis bedauerte, dass man 2015 Ehrenschützenmeister Gerd Kurzwarth und Gründungsmitglied Josef Stahl zu Grabe tragen musste. Der Verein besteht nun aus 186 Mitglieder, davon sind 55 Fördermitglieder und 131 Aktive. "Bei sechs Austritten und vier Neuaufnahmen haben wir immer noch das Ziel 200 im Visier".

Kleines Polster


Der Schützenmeister meisterte mit seinen Mitgliedern Enormes: Streiflichtartig nannte Reis Osterschießen, Königsschießen, Pizza-Abend und Bürgerschießen. Man nahm zudem an zahlreichen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen teil. Gelobt wurden die guten Leistungen der Schützen - der Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bezirksliga. Die Schützen liebäugeln mit dem Ankauf von Computerständen. Der Schützenmeister wünschte einen reibungslosen Ablauf bei Neubau des Feuerwehrhauses, und dass die Nutzung der Freifläche für die Schützenveranstaltungen auch 2016/17 gesichert ist. Engagierte Vereinsarbeit lohnt sich: Das entnahm man dem Bericht der Schatzmeisterin Gabi Modl, die unter dem Strich ein kleines finanzielles Polster vermeldete.

Die Platzierungen


Sportleiter Günther Gradl berichtete, dass im Jugendbereich Marina Reis den ersten Platz belegte. In der Schützenklasse gewann Gerhard Meindl.

Beim Königsschießen wurde Alexander Meindl Schützenkönig, sein erster Ritter ist Stefan Gradl, zweiter Ritter wurde Günther Gradl, Schützenliesl Antonia Zahner. Zum Jugendkönig wurde Sebastian Zahner mit ernannt. Ihm zur Seite stehen Marina Reis und Lukas Gradl. Jungschützenkönigin wurde Anna Schönl. Der neue Seniorenmeister heißt Gerhard Meindl. Die Seniorenscheibe holte sich ebenfalls Gerhard Meindl.

Am 24. OSB-Ranglistenturnier nahm Günther Gradl in der Altersklasse teil. In der Ringwertung belegte er den dritten Platz und in der Ranglistenwertung den vierten Platz. Bei der Gaumeisterschaft 2015 ließ Gerhard Meindl mit 374 Ringen und dem ersten Platz aufhorchen. In der Mannschaftswertung holten sich die Eichelbachschützen die Bronze. Medaille. Auch bei der Bayerischen Meisterschaft 201 5 waren man vertreten: In der Schützenklasse belegte Matthias Reis mit 38 4 Ringen den 9. Platz. 34 Mannschaften waren beim Bürger- und Pokalschießen mit von der Partie. Den ersten Platz erkämpfte sich die Mannschaft "Die wilden Kerle und die wilde Hilde" mit Maria Zimmermann, Lukas Rauch und Matthias Reis.

Bei den Rundenwettkämpfen bestreitet die zweite Mannschaft ihre Kämpfe in der Breitensport-Liga B und liegt momentan auf dem achten Platz. Die erste Mannschaft belegt in der Kreisliga West momentan den sechsten Platz. Erfreulich auch der Bericht des Jugendleiters Thomas Zahner: Bei der Gaumeisterschaft in Pfreimd kam die Jugendmannschaft auf den dritten Platz. Stefan Gradl holte bei den Junioren die Goldmedaille. Ende September war man beim Gaujugendschießen. Die Jugendmannschaft freute sich über Platz vier.

Eine gute Lösung


Bürgermeisters Richard Tischler zollte dem Verein, der sich in sportlicher und gesellschaftlicher Hinsicht heraushebt, seinen Respekt. Mit den neuen und auch alten Nachbarn Feuerwehr wurde nun ein Platz für das neue Feuerwehrgerätehaus gefunden, mit dem alle gut leben können. Die Schützen haben sogar noch etwas mehr Platz als zuvor. Da ja in Weihern fast jeder in jedem Verein Mitglied ist, werden die Bauarbeiten bestimmt zügig geschultert.

NeuwahlenDie Schützenmeister Reinhard Reis und Helmut Schlosser wurden einstimmig wiedergewählt. Bei den Kassenwarten trat Gabi Modl nach 24 Jahren in die zweite Reihe zurück. Zum neuen Finanzchef wurde Helmut Schweiger gewählt. Marion Forster und Christina Völkl wurden als Schriftführerinnen bestätigt. Sportleiter sind weiterhin Günther Gradl, Hans Oppitz und Gerhard Meindl, Jugendleiter Thomas Zahner, Matthias Reis und Wolfgang Lindner.

Zu den bisherigen Ausschussmitgliedern Lothar Schießl, Gerhard Modl, Peter Schottenhaml und Karl Heitzer wurden Christine Zahner und Stefan Gradl neu gewählt. (slh)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mitglieder (65)Eichelbachschützen (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.