Enormes Pensum für die Pfreimder Ortsgruppe
Wasserwacht gibt Sicherheit

Bürgermeister Richard Tischler (Fünfter von links) sowie die Technischen Leiter der Kreiswasserwacht, Roland Vogt (Zweiter von links) und Michael Arnold (links), freuen sich mit den für langjährige Mitgliedschaft Geehrten. Bild: hm
Vermischtes
Pfreimd
18.02.2016
164
0

Der Dienst im Freibad Perschen und schwierige Rettungseinsätze waren zu bewältigen: Bürgermeister Richard Tischler lobte die Arbeit der Pfreimder Wasserwacht. Er hatte eine Bitte: Schwimmkurse für Kinder anzubieten, die im Wasser unsicher sind.

Vorsitzender Wolfgang Lotter leitet nun seit drei Jahren die 300 Mitglieder starke Wasserwacht. Im Vorstand gab im letzten Jahr zwei Änderungen. Zum einem trat der stellvertretende Jugendwart Dennis Ponnath zurück und wurde durch Sam Schneider ersetzt. Ebenso holte sich die Vorstandschaft weitere Unterstützung durch Florian Eichinger als zusätzlichen Technischen Leiter. Im Vorjahr wurde viel geleistet: Unter anderem nannte Lotter die Ausbildungs- und Dienstwochenenden, den Sanitätsdienst in der Wackersdorfer Zweitaufnahmestation für Asylbewerber und die Einweihung des Gruppenraums. Er berichtete zudem von der Einführung des Qualitätsmanagements.

Mit Digitalfunk


Fleißig wird auf Digitalfunk umgerüstet. Der Einsatzbus ist bereits ausgestattet. Geld wurde für die Fertigstellung des Gruppenraumes und einen neuen Pool an Einsatzkleidung ausgegeben. Die Gruppenleiter absolvierten einen Gewalt-Präventionskurs. Der Vorsitzende bedankte sich beim Bürgermeister für die Reaktivierung des Gruppenraumes und die Bereitstellung der Einsatzgarage.

Technischer Leiter Florian Eichinger zeigte, wie die SEG aufgestellt ist. Sie umfasst 11 Bootsführer, 5 Taucher, 7 Signalmänner und 54 Mitglieder mit Sanitätsausbildung. Im vergangenen Jahr gab es 5 Einsätze über die Leitstelle in Amberg. Dazu kamen zwei weitere Einsätze am Dienstwochenende in Steinberg. Bei Frei- und Hallenbaddienst leisteten 32 Mitglieder 523 Stunden. Beim Training sind im Schnitt 22 Kinder und Jugendliche. Hier hat die Wasserwacht weitere 945 Stunden geleistet. Außerdem entsandte die Ortsgruppe 4 Mitglieder zu einem 72-stündigen Einsatz in einer Flüchtlingsaufnahmestation. Eichinger berichtete zudem, dass am Steinberger See zwei gekenterte Tretboote einen Einsatz erforderlich machten. Selbstverständlich standen auch etliche Schulungen an. Laut Kassenwart Georg Hirmer waren die Einnahmen im letzten Jahr so hoch wie noch nie. Es wurden aber auch sehr große Investitionen getätigt.

Künftig breiter aufgestellt


Jugendwart Philipp Fritsch lobte den Zusammenhalt seiner Gruppe, die neben der Christbaumaktion unter anderem eine Beachparty und ein Zeltlager organisierte. Der Technische Leiter der Kreiswasserwacht, Roland Vogt, freute sich über die engagierte Jugendgruppe, die auch im Gesamtbild des Kreisverbands eine immer breitere Aufstellung von Einsatzkräften ermöglichen wird.

Treue MitgliederFür langjährige Treue wurden zahlreiche Mitglieder geehrt. 5 Jahre: Johanna Prei; 10 Jahre: Thomas Bergmann, Daniela Fischer, Carola Fischer, Lisa Freiberger, Diana Schönberger; 15 Jahre Karina Kederer, Clemens Holter, Stefan Gollwitzer, Tobias Kederer, Hubert Kederer, Thomas Zeus, Nina Segerer, Theresia Kederer;

20 Jahre: Hans Vogl, Mathias Vogl, Alexander Friedl, Michael Birner, Christa Vogl, Lena Ostermeier, Bernhard Eckl, Jutta Birner; 25 Jahre: Peter Paulus, Kilian Förster, Wolfgang Lotter, Katharina Prill, Christian Gerhart; 30 Jahre : Renate Gschrey, Helga Zetlmeisl, Josef Prill, Anita Stöckl, Markus Pamler, Helmut Hausknecht, Gerhard Rauch, Petra Stubenvoll, Christa Menzl; 35 Jahre: Margit Förster, Angelika Ziegler, Gabriele Strehl, Manfred Förster, Edith Igl, Wolfgang Bernert, Otto Birner Josef Lippert; 40 Jahre: Robert Fröhler, Peter Stubenvoll sen.; 45 Jahre: Michael Zitzler. (hm)
Weitere Beiträge zu den Themen: Wasserwacht (74)Mitgliederehrung (36)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.