Erste Anlaufstelle für die Bürger
Mit Annemarie Stöckl geht eine Institution von Bord

Nach 44 Jahren geht mit Annemarie Stöckl (vorne mit Blumenstrauß) eine Institution von Bord. Die Bürgermeister Richard Tischler und Martin Schwandner sowie die Kollegen der Verwaltung dankten für die stets kollegiale Zuammenarbeit und wünschten im Ruhestand alles Gute. Bild: hm
Vermischtes
Pfreimd
21.12.2015
116
0

Der bevorstehende Jahreswechsel ist im Pfreimder Rathaus von einer einschneidenden Veränderung im Einwohnermeldeamt geprägt. Hier geht eine Institution von Bord.

Die Verwaltungsangestellte Annemarie Stöckl tritt mit Jahresbeginn 2016 nach 44-jähriger Beschäftigungszeit in den verdienten Ruhestand. Als "Institution in diesem Hause" würdigte Gemeinschaftsvorsitzender Richard Tischler die scheidende Mitarbeiterin, die am 1. Januar 1972 ihre Tätigkeit bei der Stadt Pfreimd aufgenommen hatte.

Nach einigen Jahren in der Stadtkasse übernahm sie die verantwortungsvolle Aufgabe als Sachbearbeiterin im Einwohnermeldeamt, wo sie weit über drei Jahrzehnte hinweg erste Anlaufstelle für die Bürger nicht nur im breitgefächerten Bereich des Meldewesens, sondern auch in sozialen Fragen und Rentenangelegenheiten war. Durch die Bildung der Verwaltungsgemeinschaft kam 1978 auch das Gemeindegebiet von Trausnitz zum Aufgabenbereich hinzu. Bei der Stadt Pfreimd waren es die Bürgermeister Hans Reichl, Werner Bernklau, Albert Maier, Arnold Kimmerl und Richard Tischler, bei der Gemeinde Trausnitz die Bürgermeister Johann Blöth, Willi Wittmann, Hubert Pröls und Martin Schwandner, mit denen Annemarie Stöckl in ihrer 44-jährigen Beschäftigungszeit erfolgreich zusammenarbeitete. Die Verabschiedung fand im Kreise der kompletten Rathaus-Belegschaft statt, wobei sich sowohl die beiden Bürgermeister Richard Tischler und Martin Schwandner wie auch Geschäftsstellenleiter Bernhard Baumer bei Annemarie Stöckl für ihre loyale und kollegiale Zusammenarbeit herzlich bedankten.

Die Aufgaben der scheidenden Mitarbeiterin übernimmt mit der Verwaltungssekretärin Maria Zimmermann eine junge Beamtin, die zuletzt bei der Stadt München beschäftigt war.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadt (8)Abschied (40)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.