Feuerwehren Pfreimd, Iffelsdorf und Weihern legen die Zwischenprüfung erfolgreich ab
In über 100 Ausbildungsstunden zur „MTA“

Nach über 100 Stunden wurde die Prüfung abgelegt. Im Bild die Teilnehmer an der Modularen Trupp-Ausbildung in Pfreimd zusammen mit den Prüfern. Bild: slh
Vermischtes
Pfreimd
24.03.2016
120
0

Nach über 100 Ausbildungsstunden haben die Feuerwehren Pfreimd, Iffelsdorf und Weihern erstmals die Modulare Truppausbildung (MTA) mit Erfolg abgeschlossen. Unter den Augen von Kreisbrandmeister Günther Ponnath, der Prüfern Roland Kederer, Josefine Duscher sowie Hans-Jürgen Schlosser wurde die Zwischenprüfung in einem theoretischen sowie praktischen Teil erfolgreich abgelegt und das Basismodul beendet. Nun geht es in der Praxisphase weiter.

Die bisherige Grundausbildung für den Einsatzdienst in den Feuerwehren im Freistaat musste aufgrund veränderter Einsatz-Anforderungen, durch den demografischen Wandel, aber auch durch die sich rasant veränderte Arbeitswelt angepasst werden. Mit dem neuen Basismodul der MTA sind die bisherigen Ausbildungsstufen Truppmann Teil I und II mit dem Sprechfunklehrgang zusammengefasst worden. Neue Themen waren Einsatzhygiene, Verhalten im Einsatz und in der Öffentlichkeit, ABC-Einsatz, physische und psychische Belastungen nach Einsätzen. Nicht zu kurz kamen die bisherigen Ausbildungs-Bausteine. Die Qualifikation zum Sprechfunker erhalten die Absolventen nachträglich in einem landkreis-internen Sprechfunk-Lehrgang. Die Ausbilder um Hannes Menzl sowie Tobias Peltzer unterrichteten in den verschiedenen Themenbereichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Pfreimd (2)Modulare Truppausbildung (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.