Gespräch mit dem Rektor - Lkw-Problem im Gewerbegebiet
Futsal in der Halle?

Vermischtes
Pfreimd
12.04.2016
15
0

Darf die Landgraf-Ulrich-Halle für Futsal genutzt werden? Stadtrat Georg Hösl liegt das Thema am Herzen. Bürgermeister Richard Tischler hatte sich kundig gemacht: Laut Bayerischem Fußballverband gelten für Futsal bezüglich der Anforderungen an das Spielfeld die selben Richtlinien wie für Handball. Dabei geht es vor allem um den Sicherheitsbereich außerhalb des Spielfeldes. Besondere bauliche Anforderungen an die Halle werden nicht genannt. Und warum dann kein Futsal in der Halle? Hans Müller, ein "alter Hase" im Stadtrat, konnte sich an Schäden in der alten Schulturnhalle erinnern. Der damalige Rektor hatte daraufhin darum gebeten, dass A-Jugend und Senioren in der damals neuen Landgraf-Ulrich-Halle nicht Fußball spielen. Bürgermeister Tischler wird das Thema mit dem neuen Rektor besprechen.

Gerald Lösch. Jugendleiter Abteilung Fußball, bedankte sich beim Stadtrat für die Unterstützung der SpVgg, doch er sprach auch eine problematische Situation für die Firma Maturo an. Man leide im Gewerbegebiet "Am Kalvarienberg" unter dem Schwerlastverkehr, den parkenden Lastwagen der Firma Schwandner. Stadtrat Günther Strehl meinte, dass das Problem in Kurvenbereichen mit großen Steinen in den Griff zu bekommen wäre. Bürgermeister Tischer erhofft sich eine Entspannung, wenn Schwandners neues Logistikprojekt realisiert ist. Der Bürgermeister sucht das Gespräch mit dem Unternehmer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Futsal (59)Stadtrat Pfreimd (33)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.