Keine Macht den Drogen
Leben mit richtigen Freunden bunt gestalten

Vermischtes
Pfreimd
10.01.2016
11
0

Keine Macht den Drogen: In der Landgraf-Ulrich-Schule startete die achte Klasse ein Projekt. Hinter der Idee steckt Lehrer Sebastian Kollacks. "Da die tschechische Grenze nicht weit entfernt ist und vor allem im ostbayerischen Raum ein Problem mit Drogen herrscht, ist Aufklärung der Schlüssel zum Erfolg", so Kollacks. Die Schüler stellten diverse Suchtmittel vor. Nach der Präsentation ging es in ein Klassenzimmer, das komplett mit Zeitungsseiten beklebt war. Dies sollte das triste, farblose Leben eines verzweifelten Menschen darstellen. Um sich etwas Farbe zu verschaffen, greifen viele Menschen zu Drogen. Die Schüler lernten, dass man sich das Leben nicht mit Drogen bunt machen sollte, sondern durch bunte Flecken: Beispielsweise mit der Familie und den richtigen Freunden.

Weitere Beiträge zu den Themen: Schule (582)Drogen (111)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.