Kirwaverein bereichert das Wochenende in Pfreimd mit Traditionsvergnügen und Musik
Tanz und Wettkampf

Vermischtes
Pfreimd
27.09.2014
0
0
Auch heuer bestimmt der Kirwaverein maßgeblich das Pfreimder Kirchweihgeschehen an allen drei Tagen. Die Aktivitäten des Kirwa-Vereins nehmen ihren Anfang mit dem Aufstellen des Kirwabaumes am Samstag ab 16 Uhr auf dem Marktplatz.

Hierzu sorgt die Stadtkapelle für die musikalische Unterhaltung. Ab 20 Uhr heizt dann die Band "Wöidarawöll" im Festzelt die Stimmung so richtig an. Am Sonntag wirken die Mitglieder des Vereins am Festgottesdienst um 10.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche aktiv mit.

Das allgemeine Kirchweihgeschehen auf dem Marktplatz wird zusätzlich bereichert durch das Austanzen des Kirchweihbaumes ab 14.30 Uhr am Marktplatz. Die Kirwa-Paare haben dafür wieder etliche Tänze einstudiert.

Anschließend gibt es im Festzelt Kaffee und Kuchen bei musikalischer Unterhaltung durch die Kapelle "Bayrisch Blech". Ab 19 Uhr sind alle eingeladen zum Stimmungsabend mit dem "Horrido Express" im Festzelt am Volksfestplatz.

Montag geht's weiter

Das Programm setzt sich am Kirchweihmontag fort. So wird ab 15 Uhr auf dem Marktplatz (bei schlechtem Wetter im Zelt) der elfte "Pfreimder Kirwa-Wettkampf" durchgeführt, bei dem die Teilnehmer in verschiedenen Aufgaben ihre Geschicklichkeit und Kräfte messen können. Ab 20 Uhr bringen dann die "Stoapfälzer Spitzbuam" das Festzelt nochmals so richtig zum Kochen.

Zur reibungslosen Abwicklung des großen Kirchweihmarktes wird der Fahrzeugverkehr von Samstagmittag durchgehend bis Dienstagmorgen umgeleitet und im Bereich des Marktplatzes, der Landgrafenstraße und der Leuchtenberger Straße eine Fußgängerzone gebildet. Die Ersatzhaltestelle für den Linienbus befindet sich in der Freyung bei der Raiffeisenbank.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8407)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.