Osterhase auch dabei
Osterschießen im Weiherner Schützenheim

Beim Osterschießen der Eichelbachschützen Weihern-Stein verteilte Osterhase Matthias die Preise selbst. Vorne knieend Anna Schönl, Kilian Lindner und Korbinian Schweiger. Stehend von links Eva-Maria Blau, Hans Oppitz, Anna Schweiger, Thomas Zahner, Osterhase Matthias, Manfred Meindl und Schützenmeister Reinhard Reis. Bild: slh
Vermischtes
Pfreimd
21.03.2016
25
0

Wie jedes Jahr veranstalten die Eichelbachschützen Weihern-Stein eine Woche vor Ostern ihr traditionelles Osterschießen im Weiherner Schützenheim, denn am Karfreitag ist wie eh und je kein Schießbetrieb.

-Weihern. Und so traten insgesamt 38 Osterschützen in Weihern an die Schießstände, um eines der insgesamt zehn Osternester mit nach Hause zu nehmen. Wobei die jeweils ersten drei Sieger auch noch Geldpreise bekommen werden.

Auf bunten, mit lustigen Ostermotiven versehenen Schützenscheiben waren 35 Osternester, die mit Zahlen von minus 80 bis plus 100 versehen waren, zu treffen. Und nach genau 190 Schuss wurden pünktlich um 20 Uhr die Schießstände geschlossen.

Schützenmeister Reinhard Reis sen. freute sich über den zahlreichen Besuch und bedankte sich bei den Schießleitern Marion und Hans Oppitz, die auch schon die Ergebnislisten parat hatten. Plötzlich hoppelte ein großer Osterhase zur Tür herein. Er hatte einen großen Korb voller Osterpreise und ein lustiges Gedicht für die Weiherner Schützen zur Einstimmung auf die Preisverleihung dabei.

Osterhase Matthias begann zusammen mit Schützenmeister Reinhard Reis sen. mit der Preisverleihung bei den Jungschützen, bis hin zur Volljährigkeit. Mit 130 Punkten holte sich Anna Schönl das fünfte Nest, Platz drei teilten sich die Punktgleichen Eva-Maria Blau und Kilian Schweiger mit je 150 Punkten, den zweiten Platz sicherte sich Korbinian Schweiger mit 210 Punkten. Einsam an die Spitze mit 350 Punkten platzierte sich Anna Schweiger.

Bei den Ü 18- bis hin zu den "Uralt"-Schützen kamen mit je 180 Punkten Gabi Modl und Hans Oppitz auf die Plätze vier und fünf. Manfred Meindl und Thomas Zahner schafften jeweils 10 Punkte mehr, also 190 Punkte und teilten sich somit Platz drei und zwei. Mit 270 Punkten sicherte sich Stefan Gradl den ersten Platz und somit das größte Osternest.

Die anderen Schützen gingen ebenfalls nicht leer aus, denn "Schützenhase" Matthias verteilte noch viele Leckereien aus seinem Osterkorb und "Küchenfee" Hildegard bot kleine Leckereien für die Gäste an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.