Schulsekretärin Renate Baumer in den Ruhestand verabschiedet
Die „Mutter Schule“ geht

Nach 17 Jahren Schuldienst an der Landgraf-Ulrich-Schule verabschiedete Rektor Siegfried Seeliger Sekretärin Renate Baumer in den verdienten Ruhestand. Bild: hfz
Vermischtes
Pfreimd
09.05.2016
62
0

(gee) Alle waren sie zur Feierstunde gekommen - Bürgermeister, ehemalige Schulleiter und das Lehrerkollegium, erweitert durch pensionierte oder versetzte Lehrkräfte - um Sekretärin Renate Baumer nach 17 Jahren Schuldienst an der Landgraf-Ulrich-Schule in den verdienten Ruhestand zu verabschieden. Die Art und Weise, wie das geschah, spiegelte ihre Beliebtheit bei Schülern, Eltern und Lehrkräften wider.

Mit einer als "Extra-Ausgabe des Neuen Tages" überschriebenen Präsentation verabschiedete Rektor Siegfried Seeliger "die Mutter Schule" aus dem aktiven Dienst und erinnerte an die Fülle der Aufgaben, die sie als Telefonistin, Chronistin, Trösterin für Kranke oder Verletzte, Abwimmlerin und vieles mehr tagtäglich zu bewältigen hatte.

Renate Baumer wurde die Erfüllung dieser Aufgaben von allen Seiten gerne bescheinigt und manche Träne kullerte - ob bei Kindern, Eltern oder Lehrern. Mit den besten Wünschen für den Ruhestand, Geschenken, Liedern des Grundschulchors und der Lehrkräfte sowie einem "Zauntheater" der Lehrer wurde Renate Baumer der Abschied wenn nicht leichter, aber doch schöner gemacht. Sichtlich gerührt bedankte sie sich mit einem nun gar nicht kleinen Abschiedsempfang bei ihren Gästen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.