Tag voller Höhepunkte

Das Jubiläumsfest ist mit einer Fülle an Programmpunkten gespickt. Bissig-boshaften Bayern-Folk bieten "Döberl&Haslinger". Bild: hfz
Vermischtes
Pfreimd
12.08.2016
48
0

Unbestreitbarer Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen der Pfarrei Mariä Himmelfahrt wird das Patroziniumsfest am Montag, 15. August, sein. Selbst der Regensburger Bischof Dr. Rudolf Voderholzer hat sich angesagt. Und am Abend gibt es Musik-Kabarett - gratis.

Ds Jubiläumsfest beginnt um 9.30 Uhr mit der Aufstellung zum Kirchenzug auf dem Großparkplatz. Von dort führt der Kirchenzug zum Schlosshof, wo der Diözesanbischof zusammen mit zahlreichen Priestern um 10 Uhr den Gottesdienst zelebriert. Musikalisch wird die Messe durch Kirchenchor und Stadtkapelle gestaltet. Nach dem Gottesdienst unterhalten die "Kistlmusikanten" zum Auftakt des großen Pfarrfestes, das sich auf zahlreiche Stände im Schlosshof verteilt.

Segnung der Kinder


Zur Mittagszeit werden um 12 Uhr unter anderem Schweinebraten und Schnitzel angeboten. Ab 12.30 Uhr beginnt auch der Verkauf von Kaffee und Kuchen. In der Pfarrkirche segnet der Diözesanbischof um 14 Uhr die Kinder. Während des ganzen Tages ist für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Das nachmittägliche Bühnenprogramm startet um 14.30 Uhr mit den "Krainberries". Gleichzeitig wird bis 17 Uhr auch ein abwechslungsreiches Kinderprogramm mit Spielestraße, Kinderschminken und Feuerwehrautobesichtigung mit Drehleiter angeboten.

Die Ausstellung zur Geschichte der Pfarrei im Bürgerhaus ist von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Um 16 Uhr steht in der Pfarrkirche eine Orgelführung mit kleinem Konzert auf dem Programm, und um 17 Uhr sind alle Kinder zum Kasperltheater eingeladen. Mit dem musikalischen Kabarett von "Döberl & Hasinger" ab 18.30 im Schlosshof klingt das Pfarrfest aus. 1979 lernten sich die beiden in einem Mainburger Klassenzimmer kennen, wo sie sich spontan entschlossen, von nun an gemeinsam Musik zu machen. Dies führte zu einem ersten Auftritt im Jahre 1981, zunächst mit Liedern von Simon&Garfunkel, dann erweiterten sie ihr Repertoire mit Folk- und Volksliedern, ab 1983 auch mit eigenen Liedern.

Seitdem haben sie einen eigenen Stil entwickelt, mit dem "Döberl&Haslinger" die bayerische Liedermacher- und Kabarettszene bereichern: Bissig-boshaften Bayern-Folk. Und das Beste zum Schluss: Es wird kein Eintritt verlangt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jubiläumsfest (2)800 Jahre Pfarrei Pfreimd (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.