VdK ist darauf bedacht, dass sich niemand überfordert
Hilfe für die Helfer

Vermischtes
Pfreimd
22.12.2015
8
0

Das Ehrenamt stellte Kreisvorsitzender Siegfried Pöll bei der VdK-Adventsfeier in den Mittelpunkt. Er betonte: "Ein Ehrenamt muss Spaß machen. Nur wer mit Freude dabei ist, kann für andere mit ganzem Herzen da sein". Doch dieses "einfach nur da sein" klinge einfacher als es sei.

"Es ist dem VdK Bayern ein großes Anliegen, die Ehrenamtlichen in ihrer Arbeit zu unterstützen", betonte Pöll. "Durch professionelle Fortbildung und Begleitung wollen wir gewährleisten, dass sich niemand in seiner Hilfe für andere überfordert." 20 000 VdK-Mitglieder engagieren sich bayernweit ehrenamtlich für den VdK. "Ohne die vielen Helfer würde es kein so reges Verbandsleben geben", meinte der Kreisvorsitzende. Die Bedürfnisse der Mitglieder werden komplexer. In vielen Regionen Bayerns setzen sich VdK-Mitglieder als Pflegebegleiter ein und unterstützen Familien, in denen ein Angehöriger gepflegt wird. Sie entlasten die Angehörigen, indem sie ihnen Atempausen verschaffen. Auch die VdK-Lotsen - sie helfen Ratsuchenden bei den Nöten des täglichen Lebens - vermitteln Hilfe, knüpfen Kontakte und trösten. Bürgermeister Richard Tischler trug zur Freude von Vorsitzender Anna Zeitler mit einem humorvollen Weihnachtsgebet zum Adventsnachmittag bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrenamt (183)Helfer (27)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.