Windpark Pamsendorf im Stadtrat
Ablehnung wahrscheinlich

Vermischtes
Pfreimd
28.05.2016
90
0

An die Stadträte verteilt hat Bürgermeister Richard Tischler einen geharnischten Brief von Johann Meier aus Trichenricht (Gemeinde Guteneck). Es geht um den Windpark Pamsendorf.

Der Windpark entsteht derzeit an der Kreisstraße SAD 34 zwischen Pamsendorf und Trefnitz mit fünf einzelnen Anlagen. Die 10-H-Regelung (Mindestabstand der Windkraftanlagen zur Wohnbebauung gleich zehnfache Anlagenhöhe) wird noch nicht angewandt. Eine Bürgerbeteiligung war prinzipiell nicht erforderlich.

Der Windpark kommt auf den Höhenzug "Großer Kulm" (608 Meter) - im östlichsten Osten des Stadtgebiets Pfreimd. Die geringste Entfernung einzelner Anlagen zur Wohnbebauung beträgt bei einem Aussiedlerhof 707 Meter, nach Trefnitz 819 Meter, nach Trichenricht 833 Meter, zum Stöcklhof (Gemeinde Gleiritsch) 841 Meter.

Der aus Trichenricht stammende Windpark-Gegner Johann Meier durfte schon in der Pfreimder Stadtratssitzung am 11. Mai seine Ansicht darstellen. Da er dabei nicht das Gehör fand, das er sich erhoffte, schob Meier einen Brief an Bürgermeister Richard Tischler nach, der auch unserer Zeitung vorliegt. Er kritisierte darin unter anderem, dass Tischler geäußert hatte, alle Privatklagen seien gerichtlich abgewiesen worden.

Tischler konterte in der Ratssitzung am 25. Mai: "Im April 2016 hat der Verwaltungsgerichtshof entschieden, die Berufung in zwei Fällen nicht zuzulassen und die Anwälte der Kläger gefragt, ob die restlichen Verfahren weiter verfolgt werden sollen." Es sei zu erwarten, "dass auch die Zulassungsanträge, über die bislang noch nicht entschieden ist, abgelehnt werden". Denn diese Anträge wurden "weitestgehend mit denselben Argumenten begründet".
Weitere Beiträge zu den Themen: Stadtrat Pfreimd (33)Windpark Pamensdorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.