Zehn Jahre Pfarrfasching
Pfarrei voll in Faschingslaune

In Manier einer berühmten Feuerwehrkapelle aus der nördlichen Oberpfalz zog die "AltPfreimder Pfarrfaschingskapelln" in den Pfarrsaal ein und ließ mit einer musikalisch untermalten Büttenpredigt die Höhepunkte aus den zurückliegenden Faschingsfeiern Revue passieren. Bild: hfz
Vermischtes
Pfreimd
04.02.2016
12
0

"Wer hat an der Uhr gedreht? Jessas, wie die Zeit vergeht!" Das Motto der Pfarrei gab Anlass, auf zehn Jahre Pfarrfasching zurückzublicken - die "Neuzeit". Die legendären früheren Feiern beim "Lederer" sind fester Bestandteil der Stadtgeschichte. Mit großem Engagement vieler Helfer hat der Pfarrfasching mittlerweile unter der maßgeblichen und einfallsreichen Regie von Pastoralreferent Christian Irlbacher volle Fahrt aufgenommen. Der Saal ist seit Jahren brechend voll. Jede Veranstaltung steht unter einem aktuellen Motto. Das hilft auch den Besuchern. Die quälende Frage, "als was gehe ich heuer?", ist beantwortet.

Viele Gruppen haben sich so etabliert, dass sie sehnlichst erwartet werden. Es begeisterten erneut die "Kastagnetten" mit cooler Sprachakrobatik und strikter Bewegungsabstinenz oder die "Lazerboys" samt der choreographischen Ideengeberin "Wonderwoman". Gegen Mitternacht versorgten die berüchtigten "Ratschkathln" die Gemeinde mit neuesten Nachrichten. Bei der Maskenprämierung wurden Putzfrauen in Kittelschürzen zum Sieger gekürt. Die One-Man-Band Thomas Schatz sorgte dafür, dass Speisen und Getränke keine Chance bekamen, sich in Körperfett zu verwandeln.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Jubiläum (365)Pfarrei (81)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.