Pirker feiern ihre Kirwa wieder drei Tage lang
„Oierkirwa“ wie früher

Freizeit
Pirk
14.07.2016
64
0

Die Pirker feiern ihre Kirchweih drei Tage lang. Ein neuer Verein kümmert sich um ein traditionelles Programm mit einem Kirwahorn von Georg Stahl.

Der neu gegründete Verein startet am Freitag, 15. Juli ab 19 Uhr mit einem Musikantentreffen mit Jam-Session. Jeder Musikant, der mit einem Instrument kommt, kann sich auf die Bühne setzen und spielen. Am Samstag ab 15 Uhr gibt es einen Kindernachmittag auf dem Spielplatz unterhalb der Kirche. Anschließend ist Familiengottesdienst in der Auferstehungskirche. Um 19 Uhr beginnt der Zeltbetrieb mit den "D'Hohlweglauerern". Am Sonntag startet um 9 Uhr der Kirchweihgottesdienst. Danach spielt die Pirker Blechmusi zum Frühschoppen. Um 14 Uhr ist ein Motorrad-Oldtimer-Treffen mit Kaffee und Kuchen.

Die Idee "Pirk braucht einen Verein für Jung und Alt" schwirrte schon lange in den Köpfen einer Jugendgruppe. Das führte zu einer spontanen Sitzung zur Vereinsgründung, die Jugendsprecher Klaus Ermer unterstützte. Der neu gegründete Verein um Vorsitzende Stephanie Reil durchforschte die Gemeindehistorie und hielt es für notwendig, die Pirker Kirwa, auch genannt "Oierkirwa", wie damals aufleben zu lassen. Heuer im Januar erfolgte die Gründung. Der Kirwaverein Pirk startet mit 60 Mitgliedern.

Der frühere Landtagsabgeordnete Georg Stahl besaß ein Kirwahorn, das er dem Verein übergab. Die Mitglieder verwenden das frisch restaurierte Horn als "Kirwalisl". Nach der Gründung schufen die Mitglieder ein neues Logo, schafften sich Kirwashirts an und beantragten eine Mai- und Kirwabaumhalterung, die am neu sanierten Dorfplatz eingebaut wird. "Dieses Jahr wird es mit den Vereinsaktivitäten noch ruhiger zugehen, bis der neue Dorfplatz offen ist", sagte Reil. Erste Aktionen waren die Übernahme des Johannisfeuers und der Abschluss eines Grundtanzkurses, den Tanzlehrer Dieter Kohl abhielt (wir berichteten).

"Unser Ziel ist es, neben den Festen wie Maifest und Johannisfeuer, die Pirker Kirwa wieder so aufleben zu lassen, wie sie einst war. Wie die Kirwa am Ende ausschauen wird, zeigt sich im Laufe der Jahre", erzählt stellvertretender Vorsitzender Florian Rackl. Mittlerweile hat der Kirwaverein schon 140 Mitglieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwaverein Pirk (4)Pirker Kirwa (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.