Bayern-Fanclub freut sich über rasch steigende Mitgliederzahl - Künftig Monatsversammlungen
"Mia san mia" sagen immer mehr

Der FC-Bayern-Fanclub baut auf die eingearbeitete Führungsspitze: Norbert Helgath (Dritter von rechts) bleibt Chef von "Mia san mia", Vizepräsident ist weiterhin Gerd Riedl. Bild: zer
Lokales
Pirk
22.04.2015
21
0
Vor zwei Jahren hat sich der Stammtisch "Mia san mia" gegründet. Jetzt hat der Fanclub des FC Bayern München schon 109 Mitglieder. Viele davon kamen zur ersten Jahreshauptversammlung in das Sportheim der Spielvereinigung.

Der FC-Bayern-Stammtisch ist keiner im üblichen Sinn. Sicherlich treffen sich die Mitglieder einmal im Monat im Sportheim und kommen zu den Übertragungen der Spiele zusammen. Doch den Veranstaltungskalender füllen mehr Aktionen: Elfmeterturnier, Zoiglabende, Geburtstagsbesuche, Spalierstehen bei Hochzeiten und die Fahrten nach München. Auch bei Facebook ist der Verein zu finden, merkte Vorsitzender Norbert Helgath an. Mit einem Plus in der Kasse schloss Schatzmeister Bernhard Grießl das Jahr ab. Gerhard Meier vom Hauptverein dankte den Pirkern für die Unterstützung der SpVgg, ob durch die Installation eines Beamers oder die Geselligkeit im Sportheim. Der Fanclub hat mittlerweile eine Bandenwerbung auf dem A-Platz einrichten lassen. Bürgermeister Michael Bauer dankte den Mitgliedern für den Einsatz beim Pirkerfest. Heuer wollen die Mitglieder Zoigl anbieten. Fußball-Abteilungsleiter Josef Schiesl freute sich mit dem Club über die rasch steigende Mitgliederzahl. Helgath regte an, die Treffen am letzten Freitag im Monat künftig Monatsversammlung zu nennen. Für die kommende Saison will "Mia san mia" Eintrittskarten für Bundesliga- und Champions-League-Spiele ordern. Der Stammtisch will außerdem ein Vereinsbanner anschaffen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.