Bürgermeister zieht bei Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Bilanz
Lob für den Kontrahenten

Lokales
Pirk
04.04.2015
0
0
Die Freien Wähler sehen die Änderung der Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat als positiv für die Entwicklung der Gemeinde. Das hob Bürgermeister und FW-Vorsitzender Michael Bauer in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Zum Beck'n" hervor. Lobende Worte gab es von Bauer für den einstigen Kontrahenten CSU, vor allem für seinen jetzigen Vertreter Alexander Radlbeck.

Bauer sagte, dass die von einem Mitglied zugesicherte aber nie umgesetzte Aktualisierung der Homepage bis zur nächsten Jahreshauptversammlung vollzogen sein soll. Über das Ergebnis der Kommunalwahl sagte Bauer: "Damals war die Enttäuschung sicherlich groß. Jetzt können wir damit leben." Die Unzufriedenheit über das Ergebnis sei dem vorausgegangenen übertriebenen Optimismus zuzuschreiben gewesen. Die CSU habe eine Liste mit vielen unbekannten Kandidaten gehabt, das sei von den Wählern honoriert worden.

Lobende Worte fand das Gemeindeoberhaupt für die Zusammenarbeit mit zweitem Bürgermeister Radlbeck. Dessen berufliche Tätigkeit mit dem technischen Wissen sei von großem Vorteil. Auch bei der Planung des Dorfplatzes sei es ihm gelungen, die einstigen Gegner zu beruhigen. Die jetzige Planung zeige zu 95 Prozent eine Übereinstimmung mit den planerischen Gedanken des ersten Entwurfes. So sind auch die Parkplätze bei der Bäckerei Häring so geblieben, wie es der erste Entwurf vorsah. Hier habe Alexander Radlbeck in Gesprächen eine bessere Akzeptanz der Planung bei den eigenen Mitgliedern erreicht.

Für die Planung des Dorfplatzes muss laut Bauer bis Herbst ein fertiges Konzept vorliegen, damit nach der Ausschreibung in den Wintermonaten im Frühjahr mit den Arbeiten begonnen werden kann. Der Haushaltsplan, bisher fast immer mit Gegenstimmen, sei heuer einstimmig ohne große Diskussionen verabschiedet worden.

Dorothee Praller hob bei den Veranstaltungen die Wanderung nach Flossenbürg mit 45 Teilnehmern und die Kinderolympiade mit 36 Kindern hervor. Kassier Hubert Pausch berichtete über die Finanzen der Freien Wähler. Der Terminplan sieht am Donnerstag, 14. Mai, die Fahrt nach Spielberg und von dort aus die Wanderung ins Oldtimer-Museum nach Woppenrieth mit anschließender Einkehr vor. Das Pirker Fest mit Beteiligung der Freien Wähler ist am 14. Juni. Zum Weinfest laden die Freien Wähler am 26. September ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.